Beenden

Was gibt es Neues?

Fitbit Charge 2 im Test: Charge me up before you go go

fitbit_charge2_arm
9
Bei Charge denke ich immer an den Dodge Charger. Von dem gab es leider keine gescheite Neuauflage. Fitbit will das mit dem Charge 2 nun anders machen. Der wasserdichte Fitness-Tracker bietet im Vergleich zum Vorgänger Charge HR eine vierfache Bildschirmgröße und kommt mit einem monochromen OLED auf den Markt. Bei der Farbwahl setzt Fitbit auf Black, Plum, Blue, Teal. Zudem wird es zwei Sondereditionen in den Farben Black/Gunmetal und Lavender/Rosègold geben. Was der Fitness-Tracker mit Pulssensor für rund 160 Euro so drauf hat, zeigt euch mein Test.
Mehr ...

HUAWEI: Android 7 kommt ab dem ersten Quartal 2017

emui5_7
Das brandneue HUAWEI Mate 9 wird ja bereits mit dem neuen EMUI 5 auf der Basis von Android 7 ausgeliefert.  EMUI 5 bietet neben dem Homescreen-Layout übrigens auch einen App-Drawer und verschiedene Profile, zwischen denen man als Nutzer hin- und herwechseln kann. Für die Modelle HUAWEI P9, P9 Plus, P9 lite und Mate 8 kann man Android 7 bereits jetzt über eine öffentliche Beta testen. Das finale Update auf Android 7.0 wird dann ab dem ersten Quartal 2017 für die Smartphones HUAWEI Mate 8 und HUAWEI P9, sowie HUAWEI P9 Plus, HUAWEI P9 lite, HUAWEI nova und HUAWEI nova Plus
Mehr ...

Huawei Mate 9 im Test: Ist es mir lieb und teuer?

huawei_mate_9_28
9.3
Oh ja, das Huawei Mate 9 ist mir teuer, genau genommen kostet es nämlich rund 700 Euro :D Die Verpackung des 5,9 Zoll großen Displays ist dafür aber auch besonders edel, denn das neue Mate kommt in einem Metallgehäuse. Auf der Rückseite kommt wieder eine 12-Megapixel-Dual-Kamera aus dem Hause Leica zum Einsatz. Angetrieben wird es von einem Kirin 960 mit 4 GByte RAM. Aber ist es mir auch "lieb"? Auf zum Test ...
Mehr ...

Xiaomi Mi Mix im Test: Funktioniert das Smartphone-Konzept?

xiaomi_mi_mix_04
9.2
Das Xiaomi Mi Mix war eigentlich als Konzept-Smartphone geplant. Xiaomi wurde dann aber praktisch von der großen Nachfrage "überrascht". Was allerdings auch kein Wunder ist, denn für umgerechnet 470 Euro (offizieller Preis, Straßenpreis ist deutlich höher) bekommt man ein Smartphone im Keramik-Gehäuse mit einem nahezu randlosen, 6.4-Zoll großen Touchscreen. Bei der CPU setzt Xiaomi auf den brandneuen Snapdragon 821 mit rund 2.3 GHz. Der interne Speicher (128/256 GByte) ist allerdings nicht erweiterbar und LTE gibt es auch nicht im Band 20. In meinem ausführlichen Test nehme ich es unter die Lupe.
Mehr ...

Polar M600 im Test: Sportcomputer und Smartwatch

m600
9.1
Auch der renommierte Hersteller Polar hat sich für eine Smartwatch bzw. Sportcomputer auf der Basis von Android Wear entschieden. Die Polar M600 macht da weiter, wo die Sony Smartwatch 3 aufhört: im Sportmodus und bei der Pulsmessung. Neben einem eckigen Farbdisplay bekommt man bei der knapp 280 Euro teuren Polar M600 nämlich auch noch einen GPS-Empfänger und einen Pulsmesser mit 6 LEDs. Ob sich die Smartwatch auch für Sportler lohnt, erfahrt ihr im Test.
Mehr ...

ADUPS FOTA: Spyware in Firmware von Android-Smartphones

adups-china-logo
Die Info ist nicht wirklich neu, scheint aber gerade mal wieder so richtig aktuell zu sein. Ich habe ja vor ein paar Tagen das UMi Plus getestet und herausgefunden, dass dieses Smartphone auch Teile einer verseuchten Firmware namens ADUPS FOTA nutzt. In diesem Fall ist der betreffende Teil aber schon veraltet und nicht funktionsfähig. Andere Smartphone - aus China - sind aber betroffen. Bei den sogenannten Updates Over The Air (OTA) können auch gleich (sehr) persönliche Daten übertragen werden. Betroffen sind neben UMI auch namhafte Hersteller wie ZTE und Huawei!
Mehr ...

Testberichte

Fitbit Charge 2 im Test: Charge me up before you go go

fitbit_charge2_arm
9
Bei Charge denke ich immer an den Dodge Charger. Von dem gab es leider keine gescheite Neuauflage. Fitbit will das mit dem Charge 2 nun anders machen. Der wasserdichte Fitness-Tracker bietet im Vergleich zum Vorgänger Charge HR eine vierfache Bildschirmgröße und kommt mit einem monochromen OLED auf den Markt. Bei der Farbwahl setzt Fitbit auf Black, Plum, Blue, Teal. Zudem wird es zwei Sondereditionen in den Farben Black/Gunmetal und Lavender/Rosègold geben. Was der Fitness-Tracker mit Pulssensor für rund 160 Euro so drauf hat, zeigt euch mein Test.
Mehr ...

Huawei Mate 9 im Test: Ist es mir lieb und teuer?

huawei_mate_9_28
9.3
Oh ja, das Huawei Mate 9 ist mir teuer, genau genommen kostet es nämlich rund 700 Euro :D Die Verpackung des 5,9 Zoll großen Displays ist dafür aber auch besonders edel, denn das neue Mate kommt in einem Metallgehäuse. Auf der Rückseite kommt wieder eine 12-Megapixel-Dual-Kamera aus dem Hause Leica zum Einsatz. Angetrieben wird es von einem Kirin 960 mit 4 GByte RAM. Aber ist es mir auch "lieb"? Auf zum Test ...
Mehr ...

Xiaomi Mi Mix im Test: Funktioniert das Smartphone-Konzept?

xiaomi_mi_mix_04
9.2
Das Xiaomi Mi Mix war eigentlich als Konzept-Smartphone geplant. Xiaomi wurde dann aber praktisch von der großen Nachfrage "überrascht". Was allerdings auch kein Wunder ist, denn für umgerechnet 470 Euro (offizieller Preis, Straßenpreis ist deutlich höher) bekommt man ein Smartphone im Keramik-Gehäuse mit einem nahezu randlosen, 6.4-Zoll großen Touchscreen. Bei der CPU setzt Xiaomi auf den brandneuen Snapdragon 821 mit rund 2.3 GHz. Der interne Speicher (128/256 GByte) ist allerdings nicht erweiterbar und LTE gibt es auch nicht im Band 20. In meinem ausführlichen Test nehme ich es unter die Lupe.
Mehr ...

Polar M600 im Test: Sportcomputer und Smartwatch

m600
9.1
Auch der renommierte Hersteller Polar hat sich für eine Smartwatch bzw. Sportcomputer auf der Basis von Android Wear entschieden. Die Polar M600 macht da weiter, wo die Sony Smartwatch 3 aufhört: im Sportmodus und bei der Pulsmessung. Neben einem eckigen Farbdisplay bekommt man bei der knapp 280 Euro teuren Polar M600 nämlich auch noch einen GPS-Empfänger und einen Pulsmesser mit 6 LEDs. Ob sich die Smartwatch auch für Sportler lohnt, erfahrt ihr im Test.
Mehr ...

Cubot Cheetah 2 im Test: Gute Hausmannskost für 140 Euro

1
8.4
Das knapp 140 Euro günstige Cubot Cheetah 2 mit Android 6 bietet einen MediaTek MT6753 mit acht Kernen, 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher. Das sehr helle 5,5-Zoll-Display löst in Full-HD auf und Bilder knipst man mit den heutzutage üblichen 13 Megapixeln. Daneben finden wir noch LTE, Fingerabdrucksensor, GPS und Bluetooth auf der Ausstattungsliste. Lohnt sich der Kauf (Import)?
Mehr ...

ASUS Zenwatch 3 im Test: Einfach schön

zenwatch_3_10
8.5
Anfang September hat ASUS die neue Smartwatch vorgestellt und schon liegt die ASUS ZenWatch 3 in den virtuellen Regalen der Onlinehändler. Die erste runde Smartwatch aus dem Hause ASUS kostet rund 250 Euro und bietet neben dem 1.39"-Display mit 400 x 400 Pixel auch einen neuen Prozessor vom Typ Snapdragon Wear 2100 mit 512 MByte RAM, 4 GByte Speicher und WLAN. Telefonieren kann man mit ihr aber nur über ein gekoppeltes Smartphone. Neugierig geworden?
Mehr ...

Smartwatches

Fitbit Charge 2 im Test: Charge me up before you go go

fitbit_charge2_arm
9
Bei Charge denke ich immer an den Dodge Charger. Von dem gab es leider keine gescheite Neuauflage. Fitbit will das mit dem Charge 2 nun anders machen. Der wasserdichte Fitness-Tracker bietet im Vergleich zum Vorgänger Charge HR eine vierfache Bildschirmgröße und kommt mit einem monochromen OLED auf den Markt. Bei der Farbwahl setzt Fitbit auf Black, Plum, Blue, Teal. Zudem wird es zwei Sondereditionen in den Farben Black/Gunmetal und Lavender/Rosègold geben. Was der Fitness-Tracker mit Pulssensor für rund 160 Euro so drauf hat, zeigt euch mein Test.
Mehr ...

Smartphones aus China

Huawei Mate 9 im Test: Ist es mir lieb und teuer?

huawei_mate_9_28
9.3
Oh ja, das Huawei Mate 9 ist mir teuer, genau genommen kostet es nämlich rund 700 Euro :D Die Verpackung des 5,9 Zoll großen Displays ist dafür aber auch besonders edel, denn das neue Mate kommt in einem Metallgehäuse. Auf der Rückseite kommt wieder eine 12-Megapixel-Dual-Kamera aus dem Hause Leica zum Einsatz. Angetrieben wird es von einem Kirin 960 mit 4 GByte RAM. Aber ist es mir auch "lieb"? Auf zum Test ...
Mehr ...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen