Beenden

UMIDIGI G im Test: Einfaches Smartphone im Look des iPhone 7

UMIDIGI_G_7
7.9
Ein Blick und man erkennt, wer hier der Vater des Gedanken ist. Das auf Android 7 basierende UMIDIGI G sieht dem Apple iPhone 7 SEHR ähnlich. Technisch bietet das knapp 120 Euro teure Smartphone aber nicht ansatzweise etwas vergleichbares. Die CPU vom Typ MediaTek 6737 mit 1.3 GHz, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera deuten auf einfachste Technik hin. Und dafür ist es schlicht zu teuer, oder?
Mehr ...

BlackBerry KEYone im Test: Endlich wieder ein BlackBerry?!

KEYOne_12
9
Der BlackBerry Priv war eine gute Idee, aber leider so gar kein Erfolg für die Kanadier. Seit der Umstellung auf Android und der Auftragsfertigung durch TCL habe ich eigentlich kein Verlangen mehr nach einem BlackBerry. Mit dem KEYone könnte das aber nun wieder anders werden. Das knapp 600 Euro teure Smartphone bietet neben Android 7 mit seinen zusätzlichen Sicherheitsfeatures auch technisch etwas. Wichtig für mich ist die echte Tastatur unterhalb des 4,5" großen Displays. Die muss man im Gegensatz um Priv auch nicht erst ausziehen. Was es sonst noch so gibt, erfahrt ihr im folgenden Test.
Mehr ...

Xiaomi Mi6 im Test: Lohnt sich der Import?

Xiaomi_Mi6_3
9.1
Das Xiaomi Mi5s hat sich im Test vor knapp 8 Monaten super geschlagen und nun hat der in China erfolgreiche Hersteller das Xiaomi Mi6 herausgebracht. Technisch ist es auf den ersten Blick jetzt aber keine Offenbarung. So kommt es immer (noch) mit einem 5,15 Zoll großes Display mit 1.080 x 1.920 Pixel daher, wird aber von 6 GByte Arbeitsspeicher und dem neuen Snapdragon 835 angetrieben. Für die passenden Bilder sorgt diesmal zudem eine 12-Megapixel-Dual-Kamera. Der interne Speicher von 64 Gbyte (128 GByte) kann nicht über microSD-Karten erweitert werden und auch LTE gibt es nur ohne das hierzulande wichtige Band 20.
Mehr ...

Vernee Apollo X im Test: Das bessere Apollo lite?

Vernee_Apollo_X_16
8.2
Schaut man sich die technischen Details und die Optik des neuen Vernee Apollo X könnte man glatt der Meinung sein, Vernee hätte das Apollo lite neu aufgelegt. Ähneln sich beide Modelle doch sehr. Das X ist zwar einen Tick günstiger, technisch aber kaum schlechter aufgestellt als das lite. Das 5,5 Zoll große Display von Sharp löst immer noch in Full-HD auf, die CPU ist derselbe MediaTek X20 mit 10 Kernen und der interne Speicher wurde sogar auf 64 GByte verdoppelt? Lohnt sich der Import?
Mehr ...

Blackview P2 lite im Test: Das lite lass ich mir gefallen

blackview_p2_7
8.6
Blackview macht sich mit dem P2 lite und seinem 6.000 mAh starken Akku Konkurrenz im eigenen Hause. Das Blackview P2 ist nämlich kaum besser, dafür aber teurer!. Auch das P2 lite bietet für rund 130 Euro ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display und eine 13-Megapixel-Kamera von Samsung samt Dual-LED-Blitzlicht, muss aber mit einem MediaTek MT6753, 3 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Speicher auskommen. Optisch unterscheiden sich die beiden Geräte - abgesehen von der Verpackung - nicht! Warum es sich dennoch lohnt, erfahrt ihr im folgenden Test.
Mehr ...

UMIDIGI G: Billige Kopie des iPhone 7

QQ图片20170502160957
Nicht nur, dass man bei Onlineshops in China schon für rund 80 Euro eine 1:1 Kopie des iPhone 7 mit mieser Hardware auf Basis von Android kaufen kann. UMIDIGI kopiert das Design aus Cupertino nun ebenfalls schamlos und der Hersteller ist auch noch Stolz drauf. Einzig der abgebissene Apfel fehlt bei dem 80 Euro teure Smartphone auf der Basis von Android 7. Die Hardware ist dafür aber ebenso mau. Für sein Geld bekommt man ein 5 Zoll grosses HD-Display, 2 GByte RAM, 16 GByte ROM und Android 7 und ein Gehäuse in matt schwarz. Allerdings nur aus Polycarbonate.
Mehr ...

Samsung S8 (Plus): Rotstich im Display per Software korrigiert?

Galaxy_S8Plus
Samsung hat den Käufern des Galaxy S8 (Plus) in Korea Abhilfe für den mehr oder weniger gut sichtbaren Rotstich im neues AMOLED-Display versprochen. Der seit dem Note 7 leicht angeschlagene Hersteller besteht aber weiterhin darauf, dass es sich NICHT um ein Qualitätsproblem handelt. Viellmehr soll die Farbkalibrierung der Displays fehlerhaft sein und das kann (angeblich) durch ein Softwareupdate aus der Welt geschafft werden. Bis dahin soll man einfach den Rotanteil in den Einstellungen reduzieren ...
Mehr ...

Xiaomi Mi6 in Schwarz verfügbar: Lohnt sich der Import?

Xiaomi_Mi_6_Smartphone
Xiaomi hat angefangen, die ersten Einheiten seines Mi6 in China auszuliefern. ZUnächst gibt es allerdings nur die schwarze Version mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte - nicht erweiterbaren - Festspeicher. Die Preise sind - typisch für Xiaomi - erst einmal deutlich höher als der Hersteller es per UVP plant. So muss man für den Import des kleinsten Modells mit 5,15" FHD-Display, Snapdragon 835 mit bis zu 2,45 GHz sowie einer 12-Megapixel-Dual-Kamera rund 492 Euro (TradingShenzen oder Gearbest.com (Code XMi4G)) einplanen.
Mehr ...

LG G6 im Test: Knapp daneben ist auch vorbei?

LG_G6_1
9.3
LG hat das G6 zwar schon auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt, es aber trotzdem erst am 24.04.17 auf den Mark gebracht. Viele Tage nach dem Samsung Galaxy S8. So hat man unnötig Aufmerksamkeit verschenkt und das ist schade, denn technisch bietet das LG G6 ein 5,7 Zoll großes QuadHD-Display in einem wasserdichten Gehäuse. Das Ganze gepaart mit einem Snapdragon 821 und einer Dual-Kamera klingt vielversprechend, aber ist es das für > 700 Euro auch?
Mehr ...

Samsung Galaxy S8(+) und LG G6: Die Preise fallen bereits

lg-g6-leak
Das Samsung Galaxy S8 und das S8+ ist ein feines Smartphone. Auch das neue LG G6 kann in bestimmten Situationen überzeugen (Test folgt). Beide haben eine auffällige Gemeinsamkeit. Sie sind mit Preisen zwischen 749 (für das G6) und 899 Euro (S8+) extrem teuer. Und beide fallen gerade rasant im Preis. Das S8 bekommt man mittlerweile schon problemlos für rund 649 Euro (Händler bei ebay). Einige Privatleute verkaufen es sogar über die Kleinanzeigen für rund 600 Euro und der Preis des LG G6 bewegt sich bei den Onlinehändlern wie Notebooksbilliger.de oder Amazon fast täglich nach unten. Die beiden Farben Mystic White
Mehr ...

Samsung Galaxy S8 Test: Für 649 Euro wäre es der Burner

Samsung_Galaxy_S8_20
9.3
Das Samsung Galaxy S8 ist schon ein echte Hingucker. Das 5,8" großes AMOLED haben die Koreaner tatsächlich in ein Glas-Metallgehäseu von der Größe eines Galaxy S7 gepresst. Bei den drei Farben Schwarz, Silber und Orchid Grey dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Und technisch ist es mit einer ultrachnellen CPU und 64 GByte erweiterbaren Speicher sowieso auf der Höhe der Zeit. WENN da nicht der hohe Preis von 799 Euro wäre! Oder ist es das Geld wert?
Mehr ...

MagBolt 2-in-1 Adapter Kickstarter: Nach ZNAPS der zweite Scam?

magbolt_2-in-1_3
Ich habe am 26.09.16 über den MagBolt 2-in-1 Adapter für iPhone und Android berichtet. Ein Adapter, mit dem man sowohl ein Apple iPhone als auch ein Android-Device mit Micro-USB Anschluss aufladen und synchronisieren kann. Mein eigenes Pre-Production-Sample ist zwar mittlerweile schon kaputt, viel schlimmer ist dabei aber wohl die Tatsache, dass der Hersteller MagBolt - der mit seiner Kampagne über Kickstarter nicht weniger als $ 102.664 für die Produktion des MagBolt eingenommen hat - sein Produkt gar nicht ausgeliefert hat. Erinnert mich SEHR stark an den Adapter von ZNAPS, die habe ich auch nie bekommen. Unter diesen Umständen werde ich
Mehr ...