Allnet Flats vergleichen

Allnet Flats vergleichen

Aktuelle Smartphones kommen heutzutage kaum noch ohne Datenverbindung aus. Aber nicht nur die Smartphones, sondern auch die Nutzer sind praktisch ständig online. Sei es um mal kurz eine WhatsApp auf den Weg zu bringen oder mal eben den Status auf Facebook zu aktualisieren. Ohne entsprechenden Datentarif kann das leicht ins Geld gehen. Natürlich kann man nun einfach einen beliebigen, 24-monatigen Mobilfunkvertrag abschliessen. Aber ob der dann das hält, was man sich so davon versprochen hat. Einige unter euch sind sicher auf der Suche nach einem neuen Smartphone, wie beispielsweise dem HTC One M9 oder dem Samsung Galaxy S6. Beide sind ohne Vertrag nahezu unerschwinglich. Dafür aber auch zwei extrem heiße Kandidaten. Edle Verpackungen in Form von Edelstahl-Gehäusen, ultraschnelle Prozessoren, die es vor einigen Jahren nicht einmal in Computern gab. Zwei tolle Kameras, da kann man sein Spiegelreflex so manches mal einfach zuhause lassen. Wenn sie nicht so unverschämt teuer wären.  Mit einem Laufzeitvertrag bekommt man aber auch ein vergünstigtes Smartphone. Nur was nutzt einem das günstige Smartphone, wenn die Datenübertragung dann teuer ist? Das ist so, als wenn man seinen Porsche schon bei 2.000 Umdrehungen in den 5. Gang schaltet oder sogar nur vor dem Hause parkt. Sinnlos :D

Seit es Smartphones für knapp 200 Euro bereits mit LTE-Unterstützung gibt, sind viele von euch vielleicht sogar auf der Suche nach einem LTE-Tarif. Das shr günstige iOcean M6752 funkt beispielsweise in Deutschland in allen notwendigen Frequenzbändern



und wäre daher so ein Kandidat für einen Tarif mit LTE. Davon gibt es mitterweile aber eine kaum noch zu überschauenden Anzahl. Und Telefonieren wollen wir ja auch noch mit dem Smartphone. Und vielleicht sogar noch SMS? Na ja, die wurden wohl eher durch WhatsApp ersetzt. Wobei wir wieder am Anfang meines kleinen Artikels wären.

Wir sind uns also einig, dass wir nicht einen beliebigen Tarif nehmen, sondern den "richtigen". In Frage kommen würde da die sogenannte Allnet-Flatrate. Diese Flatrates beinhalten neben Telefonie auch Nachrichten und vor allen Dingen ein bestimmtes Datenvolumen. In der Werbung auch gerne als Internet-Flatrate bezeichnet. In Wahrheit sind das aber nur ein "paar" (mehr oder weniger) Megabyte. danach surft man wie zu Opas Zeiten wieder im Schneckentempo.

Ich selbst nutze einen Allnet-Tarif mit 3 GByte Inklusivolumen und das ist bei mir (Internet, Apps über den Play Store, drei E-Mail-Konten mit xx-Mails pro Tag) am Ende des Monats tatsächlich aufgebraucht. Das günstigste Angebot habe ich dabei selber über Recherchen im Internet gefunden. Wer sich aber nicht diese Mühr machen will, der kann hier Allnet Flats vergleichen.

[ Zurück ]