Artikel zur Kategorie: Testbericht


Honor T1 im Test: Ein Android-Tablet für nur 130 Euro

Honor (eine Marke von Huawei) bringt nach den beiden ebenfalls sehr günstigen und trotzdem hochwertigen Smartphones Honor 6 und dem Honor 3C nun ein Tablet auf den Markt. das mit Android 4.3 betriebene Honor T1 kostet dabei nur 130 Euro und gönnt sich (oder uns) trotzdem ein 8-Zoll großes IPS-Display mit HD-Auflösung (800 x 1.280 Pixel). Neben dem 8-Zoll großen Display bietet das Honor T1 auch 16 GByte internen Speicher (12 GByte frei), der sich über MicroSD-Karten problemlos um weitere 32 GByte aufbohren läßt. Bei der CPU hat sich der Hersteller für den günstigen Snapdragon 400 (Quad-Core) mit 1.2 GHz von Qualcomm entschieden.  Ob sich die 130 Euronen lohnen, das könnt ihr nun im Test des Honor T1 selbst nachlesen.

Atongm AW08 Smartwatch im Test: Eine Uhr im Apple Watch-Design

Mit der Atongm AW08 kommt nun eine der ersten Nachbauten der noch nicht erhältlichen Apple Watch auf den Markt. Als kleines Mitbringsel von der CES 2015 möchte ich euch die "Vorzüge" dieser Smartwatch auf keinen Fall vorenthalten. Bei einem Preis von etwa 30 Euro bekommt man immerhin eine Uhr, die einen eingebauten Schriftzähler und eine Stoppuhr vorweisen kann :D Um alle Funktionen nutzen zu können, muss man sie über Bluetooth 4.1 mit einem Android-Smartphone verbinden. Dann kann dann Kontakte synchronisieren und die Kamera sowie den Musikplayer des Smartphones fernsteuern. Der fest eingebaute Akku leistet 190 mAh und als Betriebssystem kommt Nucleus (nicht mit Apps erweiterbar) zum Einsatz. Wie sich das Plagiat so im Test behauptet hat, erfahrt ihr in meinem Test der Atongm AW08.

Kazam Tornado 348 im Test: Noch dünner sollte es nicht sein

Mit dem Kazam Thunder Q 4.5 habe ich vor rund 6 Monaten das erste Smartphone des bis dato unbekannten britischen Herstellers testen können. Mit dem Tornado 348 bringt Kazam nun - dem aktuellen Trend folgend- ein richtig dünnes Modell auf den Markt. Mit seinen knapp 5,15 mm hat man nicht mehr wirklich viel in der Hand. Wie sich das neue Smartphone des von ehemaligen HTC-Managern gegründeten Unternehmens so im Alltag geschlagen hat, das könnt ihr nun selber in meinem Test des Kazam Tornado 348 nachlesen

HTC Desire 820 im Test: Mittelklasse-Smartlet mit guten Kameras

Mit dem Desire 820 bringt HTC nun endlich eines der ersten Smartphones mit Unterstützung für die 64-Bit-Architektur von Android 5.0 Lollipo auf den Markt. Für einen Preis von etwa 320 Euro bekommt man einen würdigen Nachfolger des Desire 816. Aktuell wird es allerdings nur mit Android 4.4.4 ausgeliefert. Was wir im Test des HTC Desire 820 so alles bemerkt haben, das erfahrt ihr in den nächsten paar Minuten.


Samsung Galaxy Note Edge im Test: Das Smartlet mit der Ecke

Hervorstechendes Merkmal des Samsung Galaxy Note Edge Premium ist das "um die Ecke" gebogene Display. Ansonsten ähnelt es technisch dem knapp 2 Monate alten Samsung Galaxy Note 4 wie ein Ei dem anderen. Für aktuell knapp 900 Euro bekommen man also wieder ein knapp 5,7-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln samt High-End-CPU mit 2.7 GHz, 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher. Ob sich der doch recht happige Aufpreis zum Galaxy Note 4 von etwa 250 Euro lohnt, das könnt ihr in meinem kleinen Test zum Galaxy Note Edge nachlesen.


380 Artikel (76 Seiten, 5 Artikel pro Seite)