Artikel zum Thema: News


Artikel Übersicht | Thema auswählen ]


iPhone 3GS, iPhone 4, iPhone 4S- Anleitung zum einfachen Sim-Unlock

Es ist einem Hacker gelungen, das Apple iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4S zu entsperren. Damit ist der Sim-Lock einiger Netzanbieter erst einmal überwunden. Da es sich aber nur um eine temporäre Sicherheitslücke handelt, wird Apple schnell reagieren und diesen Weg wieder versperren. Wer also sein subventioniertes iPhone entsperren will, muss schnell sein. Um euch dabei zu helfen, habe ich im Folgenden einmal den Weg beschrieben:

Voraussetzung ist ein iPhone 3GS, iPhone 4 oder iPhone 4S sowie ein iOS mit der Möglichkeit zum Jailbreak. Ihr müsst ferner wissen, auf welchen Netzanbieter das iPhone gelockt ist. Im ersten Schritt müsst ihr folglich euer iPhone jailbreaken. Dann über Cydia die App SAM (Subscriber Artificial Module) von Sam Bingner installieren. Dazu in Cydia die Quelle repo.bingner.com hinzufügen. Das Icon SAMPrefs vom Homescreen aufrufen und unter "Utilities" – "De-Activate iPhone" auswählen. Sofern noch nicht geschehen nun SAM aktivieren und unter "Method" "By Country and Carrier" auswählen. Dort nun den Netzbetreiber einstellen, auf den das iPhone gelocked ist. (Beispiel: Country: Germany, Carrier: Vodafone). Unter "More Information" die IMSI aus den SIM Details kopieren und dann "Spoof Real SIM to SAM" drücken. Im SAM Hauptmenü nun die Methode von "By Country and Carrier" auf "Manual" stellen und die zuvor kopierte IMSI eintragen. Nun das iPhone zur Aktivierung an iTunes anschließen, iTunes öffnen und die Aktivierung durchführen lassen. SAM über SAMPrefs deaktivieren. Das iPhone wieder mit iTunes koppeln, nun sollte eine Fehlermeldung erscheinen. Kurz danach dann aber auch die Signalbalken. Wenn die Push-Nachrichten nicht mehr funktionieren, per SAMPrefs "Clear Push" wiederherstellen und das iPhone wieder mit iTunes verbinden. Da die Sicherheitslücke sicher bald von Apple geschlossen wird, unbedingt den Ratschlag von Sherif Hashim folgen und den Ordner /var/root/Library/Lockdown/ per SSH, iFunbox oder iFile sichern und auf den PC/mac kopieren. Wer mag kann dazu auch das aktualisierte redsn0w 0.9.10b8 vom Dev-Team nutzen.


Samsung Galaxy S3- Mehr Infos zum neuen Super-Smarthone

Jonathan Geller vom Technikblog "Boy Genius Report" hat nach eigenen Angaben mehr Details zum neuen Flaggschiff von Samsung - dem S3 - in Erfahrung gebracht.  Es soll nicht nur in den zwei Farbkombinationen Schwarz/Blau und Weiß auf den Markt kommen, sondern auch mit 16 Gigabyte bzw. 32 Gigabyte internem Speicher. Im Inneren des S3 soll ein Exynos-Chipsatz samt Quad-Core-Prozessor mit 1.5 GHz je Kern werkeln. Das S3 wird angeblich mit einem 4,8-Zoll-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel aufwarten und würde sich damit - sofern die Angaben stimmen- an die Spitze setzen. Ich persönlich gehe allerdings eher von einem 4-Zoll-AMOLED+ Display mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixel aus. Auch an eine Unterstützung für LTE will Samsung gedacht haben. Das Samsung S3 soll angeblich im Mittelpunkt der Präsentation von Samsung am 03. Mai in London stehen "... meet the next Galaxy" und dann in einer Vielzahl von Ländern gleichzeitig auf den Markt kommen.



Sollten die Details stimmen, wird mein iPhone 4S in den Ruhestand geschickt :D  Bis dahin lehne ich mich entspannt mit einer großen Tüte Popcorn und einer schönen Pizza zurück. Werdet ihr euch das S3 kaufen?


Apple iPhone 5- Sieht so das neue iPhone aus?

Gerüchten zufolge standen Design sowie die technischen Details des neuen iPhones (5) bereits letztes Jahr fest. Dann wurde es - wenn man den verschiedenen Quellen Glauben schenken mag - erst einmal zugunsten des iPhone 4S verschoben. Vielleicht lag es an der fortschreitenden Erkrankung von Firmengründer Steve Jobs, vielleicht lag es auch nur an Fertigungsproblemen. Aus gut informierten Quellen will man gehört haben, dass das neue iPhone (5) über einen 4-Zoll großen Touchscreen verfügen wird. Ob man die Auflösung von 960 x 640 Pixel beibehalten wird, wurde nicht verraten. Als Prozessor soll dann der vom neuen iPad (3) bekannte A5X zum Einsatz kommen. Das ist eine logische Entscheidung. Hierbei handelt es sich zwar nur um eine Dual-Core-CPU, die allerdings mit einer Quad-Core GPU aufwarten kann. Dabei stehen dem Duo 1 Gigabyte RAM zur Seite. Das ist mehr als ausreichend um Spiele mit hoher Grafikqualität entwickeln zu können. Das neue iPhone soll dabei in ein Unibody-Gehäuse gekleidet werden, ähnlich wie die aktuellen Macbooks. Darin verbirgt sich dann neben UMTS/HSDPA auch eine Unterstützung für LTE - wobei nicht klar ist, ob das auch in Deutschland nutzbar sein wird. An der Kameraqualität hat Apple wohl nicht geschraubt. Wozu auch, denn die Kamera des iPhone 4S liefert noch immer hervorragende Bilder. Im Internet kursiert übrigens folgende Designstudie:



Sieht so das neue iPhone aus?

Das Design stammt allerdings nicht - wie so oft berichtet - von Philippe-Patrick Starck, einem französischen Designer. Der hat in einem Interview zwar zugegeben mit Apple zusammenzuarbeiten. Aber auch betont, es sei etwas "revolutionäres". Damit dürfte dann wohl eher das iTV gemeint worden sein. So schön das iPhone an sich auch ist, "revolutionär" ist es sicher nicht (mehr) :D Auch ja, angeblich soll es im Juni 2012 auf den Markt kommen. Wie denkt ihr darüber?


Elecom Lasertastatur- Smartphones mit Android und iOS mal anders bedienen

Na, auch auf dem Star Wars Trip? Genug von hässlichen Tastaturen, die zudem oft auch noch eine Menge Platz verschwenden?  Dann ist vielleicht die neue Lasertastatur aus dem Hause Elecom das Richtige. Das Konzept ist nicht neu, stammt schon aus dem Jahr 2005. Bei der Variante von Elecom sorgt ein kleiner schwarzer Würfel für ansprechende Optik und projiziert mittels eines roten Lasers eine virtuelle Tastatur auf so ziemlich jede glatte Oberfläche. Einen Tastendruck erkennt die Lasertastatur dann über Infrarottechnologie. 



Die TK-PBL042BK genannte Tastatur ist mit einer aufladbaren Li-Ionen-Batterie ausgerüstet, die man auch per USB aufgeladen werden kann. Sie funktioniert mit Smartphones auf der Basis von Android oder iOS und wird etwa 260 Euro kosten. Dann allerdings nur als Eigenimport, denn Elecom plant eine Veröffentlichung nur in Japan. Das ist sicher das richtige Gadget für echte Nerds :D Was haltet ihr davon?


HTC- Die Modelle One S, One X und One V geben sich am 02.04.12 die Ehre (Update)

Nach Auskunft von HTC werden die kürzlich auf dem Mobile World Congress vorgestellten Modelle HTC One S, One X und One V ab dem 2. April in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Läden stehen. Es handelt sich hier also nicht um einen Aprilscherz. Noch einmal zur Erinnerung: Alle Geräte der HTC One-Familie laufen unter Android 4 (ICS) und werden mit der hauseigenen Benutzeroberfläche HTC Sense 4.0 überzogen. Neu hinzugekommen ist mit HTC ImageSense unter anderem Kamera- und Bildbearbeitungsfunktionen sowie eine verbesserte Audioqualität mit Beats By Dr. Dre Audio™. Bilder und Videos werden beim One X sowie One S mit einer 8 MP und beim One V mit einer 5 MP Kamera geschossen. Mehr Details gibt es in meinem ursprünglichen Artikel. Mehr dann im Testbericht.



Update: Media-Markt verkauft die Geräte bereits, allerdings mit einem "kleinen" Aufschlag zur unverbindlichen Preisempfehlung. So kostet das One X dort 699 Euro, statt 599 Euro.



574 Artikel (115 Seiten, 5 Artikel pro Seite)