Beenden

Archos Power und Cobalt: 4 neue Einsteiger-Smartphones

Nicht weniger als vier neue Smartphones stellt Archos auf der diesjährigen CES 2016 vor. Die Modelle aus der Power-Reihe glänzen dabei durch eine hohe Ausdauer, die beiden Smartphones der Cobalt-Serie bieten dafür eine etwas stärke Leistung.Fangen wir die Vorstellung der (eher langweiligen) Smartphones aus dem Hause Archos mit den beiden Modellen der Power-Serien an. Das 50 Euro günstige Archos 40 Power bietet ein 4 Zoll großes Display mit 480 x 800 Pixel (233 ppi). Für die Leistung ist hier ein 1,2 GHz schneller MediaTek-Prozessor mit vier Kernen und integrierter Mali-400-GPU zuständig. Die 512 GByte Arbeitsspeicher sollen Android 5.1 flüssig am laufen halten. Der interne Speicher beträgt 8 GByte (4 sind davon frei), kann aber per microSD-Karte um weitere 128 GByte aufgebohrt werden.

Archos Power und und Archos Power 50
(li) Archos Power 40 (re) Archos Power50

Die Kamera auf der Rückseite  löst mit 5 Megapixel auf und bietet einen LED-Blitz. Selfies macht man mit der 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. An Datenschnittstellen stehen neben HSPA nur noch WLAN b/g/n, sowie Bluetooth und GPS zur Auswahl. Ein 1.900 mAh großer Akku soll dafür für eine Laufzeit von bis zu zwei Tagen sorgen.

Das knapp 150 Euro teure Archos 50 Power nutzt  ein 5 Zoll großes IPS-Display mit 720 x 1.280 Pixe. Die CPU vom Typ MediaTek MTK6735 wird mit 1,3 GHz getaktet und kann auf eine Mali-T720-GPU sowie 2 GByte RAM zählen.  Der interne Speicher beträgt 16 GByte und kann auch per microSD-Karten erweitertw erden. Die Kamera auf der Rückseite knipst Bilder mit bis zu 13 Megapixel auf und verfügt ebenfalls über einen LED-Blitz.

Im Gegensatz zum Archos 40 Power bietet das Archos 50 Power auch die Unterstützung für LTE und kann sogar zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen. Der wechselbare Akku ist mit einer Kapazität von 4.000 mAh schon ordentlich.

Archos_Cobalt
(li) Archos 50 Cobalt (re) Archos 55 Cobalt Plus

Die beiden Modelle Archos 50 Cobalt und 55 Cobalt Plus sind etwas leistungsstärker und bieten einen MediaTek MT6735P mit 1  GHz und Mali-T720-GPU. Die Größe des Arbeitsspeichers variiert zwischen 1 Gigabyte (Archos 50 Cobalt) und 2 GByte bei Archos 55 Cobalt Plus. Der interne Speicher beträgt 8 GByte, respektive 16 GByte. Beide per microSD erweiterbar.

Auch die Displaygrößen variieren zwischen 5 und 5,5 Zoll. Die Auflösung beträgt aber nur 720 x 1.280 Pixel. Beim Archos 55 Cobalt Plus kommen eine 13-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und ein 2.700 mAh starker Akku zum Einsatz.

Beim Archos 50 Cobalt reicht es nur für eine 8-Megapixel-Kamera und einem 2.000 mAh starken Akku. An Datenschnittstellen stehen bei beiden Modellen aber LTE Cat-4, WLAN b/g/n sowie Bluetooth und GPS zur Auswahl. Die beiden Modelle der Cobalt-Baureihe kommen ab April in den Handel. Für 130 Euro bzw. 180 Euro.

Andere Artikel zum Thema

Tags : AndroidArchosCES 2016
Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Deine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen