Beenden

Smartphones

Samsung Galaxy A5 (2017) Test: Teure Mittelklasse

galaxy_a5_2017_2
8.9
Die Galaxy-A-Serie geht mittlerweile in die dritte Runde. Dabei unterscheiden sich die Modelle deutlich voneinander, die Modellbezeichnung spiegelt das leider nicht wieder. Ab sofort sind also das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A3 (2017) am Start. Aber heute kümmere ich mich nur um das Galaxy A5 (2017) welches mit seinen knapp 400 Euro (z.B. bei Cyberport.de) nicht gerade günstig ist und sich schon fast am aktuellen Straßenpreis eines Galaxy S7 orientiert. Optisch sind sich die beiden Modelle durchaus ähnlich. Technisch gibt es aber Unterschiede und um die kümmere ich mich im meinem folgenden Test. Design und Verarbeitung: Es ist
Mehr ...

UMi Z Smartphone im Test: Der Geheimtipp bis 200 Euro?

umi_z_20
8.2
Ok, bis 200 Euro galt nur für den Vorverkauf. Aktuell legt man für das UMI Z rund 220 Euro auf den virtuellen Tisch des Importhändlers. Dafür bekommt man auf der anderen Seite endlich mal gescheite Technik, zumindest für ein UMi. Im Metallgehäuse steckt ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, erstmalig ein MediaTek-Prozessor vom Typ Helio X27 mit zehn Kernen und 4 GByte RAM, 32 GByte Speicher, Dual-SIM (LTE) sowie eine 13-Megapixel-Kamera mit Laser-Autofokus. Lohnt sich der Import?
Mehr ...

Huawei P8 lite (2017) Test: Doch eher ein Honor 8 lite?

huawei-p8-lite-2017
8.7
Wer meinen Test zum Honor 6X gelesen hat, weiß dass ich auf das Huawei P8 (2017) lite gewartet habe. Seit ein paar Tagen ist es auch offiziell verfügbar. Und tatsächlich ähnelt es optisch eher dem Honor 8 als dem Huawei P8 lite. Und eigentlich bringt Huawei/Honor deutlich zu viele Modelle mit ähnlicher Ausstattung auf den Markt. Beim knapp 250 euro teuren Huawei P8 lite (2017) ist das ähnlich: 5,2 Zoll FHD-Display, 12-Megapixel-Kamera, Kirin 655 CPU, 16 GByte Speicher, Dual-SIM/microSD. Lohnt sich der Kauf?
Mehr ...

Asus Zenfone 3 im Test: Überall ist Glas

dsc00228
8.9
Das Asus Zenfone 3 macht auf den ersten Blick so richtig was her. Überall hat der Hersteller Glas eingesetzt. Vorder- und Rückseite sind mit dem mitunter rutschigen Material überzogen. Das sieht gut aus, sorgt aber bei einem Sturz vermutlich für einen Herzstillstand. Mit knapp 400 Euro ist zudem auch nicht gerade günstig. 5,5 Zoll Full-HD, Snapdragon 625, 64 GByte Speicher und eine 16 Megapixel-Kamera sind dabei die Eckdaten. Mehr Infos findet ihr im folgenden Testbericht.
Mehr ...

Uhans U300 im Test: Smartphone mit Leder und Titanlegierung

uhans-u300
8.1
Nach dem H5000 mit seinem 4.500 mAh starken Akku bringt Uhans nun das U300 auf den Markt. Hauptmerkmal ist dabei nicht die 4.750 mAh starke Kraftzelle, sondern das recht "martialisch" wirkende und nach IP65 zertifizierte Gehäuse aus einer "Titanlegierung". Technisch bietet das knapp 200 Euro teure Smartphone ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, einen MediaTek MT6750T, 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Speicher. Die Rückseite ist mit Leder verkleidet und beherbergt eine 16 Megapixel Kamera mit Dual-LED-Blitzlicht. Edel geht die Welt zugrunde? Uhans U300: Sieht verdammt "hart" aus Fehlendes Selbstbewußtsein kann man dem hierzulande unbekannten Hersteller Uhans beileibe nicht vorwerfen. Seine
Mehr ...

Blackview P2 im Test: Smartphone mit 6.000 mAh

blackview_p2_1
8.6
Das Uhans H5000 konnte schon einen 4.500 mAh starken Akku vorweisen. Blackview toppt das mit seinem P2 nochmals deutlich und presst nicht weniger als 6.000 mAh in das Gehäuse aus Metall. Technisch bietet das knapp 200 Euro teure Smartphone dabei sogar ein 5,5 Zoll großes Full-HD-Display, einen MediaTek MT6750T, 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Speicher. Eine 13-Megapixel-Kamera von Samsung samt Dual-LED-Blitzlicht soll für eine gute Bildqualität sorgen. Auf zum Test.
Mehr ...

Vernee Apollo Test: Mit QHD-Display für 300 Euro

vernee_apollo_1
8.6
Vernee hat mit der Auslieferung seines Apollo begonnen. Die ersten Exemplare sollten allerdings erst nach Weihnachten bei den Käufern eintreffen. Das Apollo ist der "große" Bruder des Apollo Lite und sozusagen das Flaggschiff des noch unbekannten Herstellers aus China. Es bietet neben einem 5,5 Zoll großes Display mit 1.440 x 2.560 Pixel auch den neuen MediaTek X25 Chipsatz. Mit seinen 10 Kernen soll er dem Snapdragon 821 Paroli bieten. Das Smartphone mit seinem Metallgehäuse kostet als Import rund 300 Euro und kommt in einer Verpackung, die man auch als VR-Brille nutzen kann.
Mehr ...

Honor 6X Smartphone im Test: Mit Dual-Kamera für unter 250 Euro

honor6x
8.4
Gestern wurde auf der CES 2017 bekanntgegeben, dass das Honor 6X ab sofort auch in Deutschland verfügbar ist. Leider hat sich der Preis von knapp 140 Euro (in China) auf hierzulande 249 Euro erhöht. Technisch ist das Smartphone aber immer noch unverändert. Na ja, bis auf die Unterstützung für LTE in allen Bändern. Für sein Geld bekommt man ein Smartphone mit einem Kirin 655 Prozessor und 3 GByte Arbeitsspeicher, 5,5 Zoll großem Full-HD-Display sowie einer 12-Megapixel-Dual-Kamera samt Fingerabdrucksensor. Lohnt sich die Anschaffung?
Mehr ...

Uhans H5000 Smartphone im Test: Das Akku-Monster?

uhans5000
8
Akkus aktueller Smartphones halten selten länger als einen Tag. Das soll mit dem knapp 100 Euro günstigen Uhans H5000 nun anders werden. Auch wenn der Name auf einen 5.000 mAh starken Akku deutet, die nicht wechselbare Kraftzelle bietet"nur" 4.500 MAh. Auch die technische Ausstattung ist jetzt nicht so üppig. Ein MediaTek 6737 sorgt mit seinen vier Kernen a 1.3 GHz und 3 GByte Arbeitsspeicher für die notwendige Power, hinzu gesellen sich 32 GByte Speicher, ein 5 Zoll großes HD-Display und eine 8 Megapixel-Kamera. Lohnt sich der Kauf?
Mehr ...

UMi Diamond im Test: Diamant oder Blender?

umi_diamond_7
7.9
Das knapp 150 Euro günstige UMi Diamond ähnelt doch ziemlich dem Samsung Galaxy S7 bzw. dem Elefone S7. Technisch merkt man schnell den Unterschied. So kommt das UMi Diamond nur mit einem 5 Zoll großen Display in HD-Auflösung, einem MediaTek-Prozessor vom Typ MTK6753 mit acht Kernen und 3 GByte RAM, 16 GByte Speicher, Dual-SIM (LTE) sowie Erweiterbarkeit per microSD auf den Markt. Lohnt sich der Kauf über Amazon?
Mehr ...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen