Beenden

Motorola

Aktuelle Tests zu Smartphones, Tablets und Smartwatches von Motorola

Moto X Force im Test: Display ist extrem hart im Nehmen

Moto_X_Force_11
Das neue Moto X Force bietet ein nahezu unzerstörbares Display und ist damit extrem hart im Nehmen. Ich würde es aber dennoch nicht mit unnötiger Macht auf den Boden knallen wollen. Das dritte Smartphone der neuen Moto-X-Reihe bieten neben dem bruchsicheren QHD-Display aber auch noch eine Menge mehr. Dank Cyberport.de habe ich das neue Moto X Force seit knapp 3 Wochen in der Redaktion im Test. Das knapp 700 Euro  ähnelt optisch doch stark dem Moto X Style. Design & Verarbeitung: Du kannst mich nicht zerstören! Mit seinen Abmessungen von 149,8 x 78 x 9,2 Millimeter ist es aber etwas kleiner
Ganzer Artikel...

Moto X Play im Test: Ausdauersportler ohne Spielerei

Moto_X_Play
Mit dem Moto X Play bietet Motorola - neben dem exzellenten Moto X Style - auch ein Mittelklasse-Smartphone für den "schmaleren" Geldbeutel an. Für knapp 350 Euro bekommt man eine Menge Technik, verpackt in ein praktisches Gewand ohne viel Schnickschnack. Highlight des Moto X Play ist neben dem 3.630 mAh starken Akku auch die vom X Style bekannte 21-Megapixel-Kamera. Der Rest vom Schützenfest ist dann wirklich Mittelklasse, ohne abwertend klingen zu wollen. Wie sich das Moto X Play (Testsample stammt von Cyberport) so geschlagen hat, erfahrt ihr im folgenden Testbericht. Ausstattung: Alles drin, alles dran Das Motorola Moto X Play
Ganzer Artikel...

Moto X Style im Test: Ein riesiges Smartphone mit Stil?

Moto_X_Style
Motorola hat bei den Moto-Smartphones die dritte Generation eingeläutet. Neben dem Moto G 2015 (siehe Test) sind nun auch das Moto X Play (siehe Hands-on) sowie das Topmodell Moto X Style verfügbar. Die Geräte unterscheiden sich lediglich technisch und natürlich im Preis. Smartphones der Moto-X-Reihe bieten neben einem wirklich gut funktionierenden Sprachassistenten auch eine Gestensteuerung und Android 5.1.1. Dank Cyberport.de hatten wir die Möglichkeit das neue Moto X Style schon zum Marktstart in Deutschland zu testen. Wie sich das knapp 500 Euro teure Schmuckstück im Test schlägt, erfahrt Ihr in den nächsten paar Minuten. Verpackung: Da macht das Unboxing richtig
Ganzer Artikel...

Motorola Moto G (3. Gen) im Test: Wasserfest aber nicht günstig

Moto_G_2015_12
Das Motorola Moto G (2nd. Gen) mit LTE aus 2014 war als recht günstiges Einsteiger-Smartphone schon ein gutes Schnäppchen. Mit dem neuen Moto G (3. Gen) 2015 wagt Motorola einen neuen Versuch, an den Erfolg des Vorgängers anzuschließen. Das Moto G (2015) ist nun wasserdicht nach IPx7, unterstützt LTE, verfügt über eine 13-Megapixel-Kamera und zeichnet Videos in Full HD auf. Mit dem nicht mehr ganz taufrischen Snapdragon 410 hat der Hersteller zwar einen Quad-Core-Prozessor mit Unterstützung für 64-bit am Start, nutzt im aktuellen Android 5.1.1 aber nur den 32-Bit-Modus. Das Moto G 2015 gibt es entweder mit 8 oder 16
Ganzer Artikel...

Motorola Moto E (2. Gen) LTE Test

no thumb
." title="" href="/Motorola/E_LTE/wgc_media/photos/Moto_E_LTE_03.jpg"> Das Motorola Moto E ohne LTE wurde damals als sehr günstiges Einsteiger-Smartphone beworben und lief noch mit Android 4.4.2. Nun hat Motorola mit dem Moto E (2. Gen) LTE den Nachfolger vorgestellt. Das knapp 130 Euro günstige Moto E (2. Gen) LTE beherrscht nicht nur HSPA+ sondern nutzt auch den schnellen Datenturbo LTE. Den internen Speicher (8 GByte) kann man über MicroSD-Karten erweitern. Das Display auf der Vorderseite ist nun auf 4,5-Zoll gewachsen, die Auflösung beträgt aber immer noch 540 x 960 Pixel und kann damit nicht mit den güsntigeren Konkurrenz, wie beispielswesie dem Honor Holly mithalten.
Ganzer Artikel...

Motorola Moto G (2nd. Gen) im Test: Feines Einsteiger-Smartphone

Moto-G_2014
Das Motorola Moto G war als recht günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 4.4.2 schon ein voller Erfolgt. Mit dem Moto G 4G (LTE) setzt Motorola jetzt nochmal eins drauf und behebt damit gleich zwei Schwachpunkte des Vorgängers. Neben HSPA+ kann man nämlich nun auch über LTE surfen und das Moto G 4G bietet einen MicroSD-Kartenslot! Damit kann man den 8 GByte großen internen Speicher nun problemlos erweitern. Auf der Vorderseite erblickt man wieder einen 4,5-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 720 x 1.280 Pixel (329 ppi). Auf der Rückseite sorgt eine 5-Megapixel-Kamera mit LED für ansprechende Aufnahmen. Bei der CPU macht Motorola
Ganzer Artikel...

Motorola Moto G 2014 (2. Generation) Test

no thumb
Das Motorola Moto G war als recht günstiges Einsteiger-Smartphone mit Android 4.4.2 schon ein voller Erfolgt. Mit dem Moto G der 2. Generation aus 2014 setzt Motorola jetzt nochmal eins drauf und verbessert sein erfolgreiches Modell. Im Gegensatz zum Moto G mit 4G (LTE) surft man aber nur über HSPA+, denn LTE wird nicht unterstützt. Dafür bietet die neue Variante von 2014 den gleichzeitigen Betrieb mit zwei SIM-Karten (Dual SIM) und einen MicroSD-Kartenslot! Damit kann man den 8 GByte großen internen Speicher nun problemlos erweitern. Auf der Vorderseite erblickt das Auge nun einen auf 5-Zoll gewachsenen Touchscreen mit einer Auflösung
Ganzer Artikel...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen