Beenden

GoEuro-App im Test: Mit Fernbus Bahn oder Flugzeug in den Urlaub

Die Vielreisenden unter uns (ohne Auto oder Dienstwagen) kennen das Problem. Da will man mal eben von Dortmund nach Berlin und versucht herauszufinden, was nun die günstigste Verbindung ist. Soll man mit dem Fernbus, der Bahn oder gar mit dem Flugzeug reisen? Wie lange dauert die Reise und was kostet sie? Man kann sich nun natürlich selber einen Überblick verschaffen. Dazu muss man nur die unzähligen Buchungsportale der jeweiligen Anbieter und Fluggesellschaften aufrufen, seine Daten eingeben und am Schluss per Zettel vergleichen. Kaum zwei Stunden später ist man dann (im optimalen Fall) schlauer. Man kann es sich aber auch einfacher machen und eine Suchmaschine für Reisen nutzen. Ich habe mir dazu mal die App des 2012 gegründeten Berliner Start-Up GoEuro angesehen und für euch getestet.

Die kostenlose GoEuro-App vergleicht die Angebote der Deutschen Bahn mit denen der zahlreichen Fernbus-Anbieter und Fluggesellschaften. Bevor es losgeht muss man natürlich die geplanten Reisedaten eingeben.  Die GoEuro-App greift dabei auf eure aktuelle Position (per GPS) zu oder nutzt bereits häufiger verwendete Orte aus vorherigen Suchen bzw. Buchungen. Im nächsten Schritt müsst Ihr eure Anreise samt Abfahrzeitpunkt festlegen und auf Wunsch auch gleich die Rückreisedaten. Dazu stellt die App einen Kalender zur Verfügung. Und schon kann es losgehen.

Die Ergebnisse werden von der GoEuro-App nach Verkehrsmitteln sortiert. Die in Frage kommenden Bahn- oder Fernbusfahrten bzw. Flüge erscheinen in Tabs und zwar direkt mit dem Namen der Gesellschaft, der Dauer und dem voraussichtlichen Preis. Tippt man einen Vorschlag an, so bekommt man zusätzliche Informationen zum Preis und etwaigen Einschränkungen eingeblendet. So weist die App zum Beispiel auf den Sparpreis der Deutschen Bahn hin oder auf Umsteigemöglichkeiten.

Wer die vorgeschlagene Verbindung nun direkt buchen will, wird auf die mobile Webseite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet. Die komplette Buchung erfolgt dann über das jeweilige Portal und wird dort dann auch bezahlt und bestätigt. GoEuro fungiert also nur als Vermittler. Wer doch nicht buchen will, kann die bereits gewählte Verbindung in der App abspeichern. So bekommt man schnell Zugriff auf seine vorherigen Suchen.

Die Suchergebnisse kann man übrigens auch nachträglich nach unterschiedlichen Kriterien wie Preis, Umsteigehäufigkeit und Abfahrtzeit sortieren. Nach eigenen Angaben bildet die App aktuell mehr als 10.000 Busbahnhöfe, 20.000 Bahnhöfe und 3.000 Flughäfen ab. Im Test klappte die Suche völlig easy und war in wenigen Minuten angewickelt. Die Buchung der Reise kann – je nach Anbieter – durchaus ein paar Minuten länger dauern. In Europa hat GoEuro mehr als 150 Anbieter im Datenbestand. Die kostenlose GoEuro-App gibt es für Android und iOS. Eine in meinen Augen sehr übersichtliche und schnelle App. Sie erleichtert einem die Suche nach dem günstigsten oder schnellsten Angebot ungemein.

Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar “Musik”, aber die meisten anderen bezeichnen es als “Krach”.

Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen