Beenden

Huawei Mate 9: Auch in Porsche-Design-Variante

Das Huawei Mate 9 kommt mit einem Kirin 960-Chipset auf den Markt. Hierbei handelt es sich laut Hersteller um den „weltweit leistungsstärksten“ Smartphone-Prozessor. Bei der Benutzeroberfläche setzt Huaweir auf sein eigenes EMUI 5.0. Der fest eingebaute Akku leistet 4.000 mAh und kann dank SuperCharge-Technologie innerhalb von 20 Minuten aufgeladen werden. Für gute Bilder sorgt eine Leica Dual-Kamera mit einem 12-Megapixel-RGB-Sensor und einem 20-Megapixel-Monochrom-Sensor. Preislich starten wir mit 699 Euro (ab 15.11.16)

Huawei Mate 9: Power und Größe

Das Huawei Mate 9 bietet ein 5,9 Zoll großes IPS-Display mit 1.080 x 1920 Pixeln. Damit kommt es auf 373 ppi. Ein Highlight ist da aber wohl eher der Kirin960 mit einer ARM Cortex-A73/A53 Octa-Core CPU und einer Mali G71 Octa-Core GPU. Die neue CPU soll angeblich die beste Multi-Core-Performance aller aktuell verfügbaren Smartphone-SoCs bieten und dabei bis zu 15 Prozent weniger Strom verbraten. Das kommt dem 4.000 mAh starken Akku zugute.

Die SuperCharge-Technologie unterstützt ein schnelles Aufladen mit bis zu fünf Ampere. Innerhalb einer Ladezeit von nur 30 Minuten ist es dann für den Tag gerüstet.  Eine „Super Safe 5 Gate Protection“ genannte Technologie soll die Sicherheit für den Kunden gewährleisten. Touchè Samsung.

Dual-Kamera aus dem Hause Leica

huawei mate 9

Nach dem HUAWEI P9 kommt auch das HUAWEI Mate 9 mit einer Dual-Kamera, die in Zusammenarbeit mit Leica entwickelt wurde, auf den Markt. Diesmal in der Kombination mit einem 12-Megapixel-RGB-Sensor fir Blende f/2.2 sowie einen 20 Megapixel-Monochrom-Sensor mit Blende f/2.2. Natürlich mit einem optischen Bildstabilisator. Der 4-1 Hybrid-Autofokus beinhaltet einen Laser- und einen Phasendetektionsfokus sowie einen Tiefen- und Kontrastfokus.

huawei mate 9 porsche

Für Fans von Luxus gibt es dann noch eine limitierte Porsche-Design-Variante. Preislich starten wir bei 699 Euro. Das Mate 9 ist ab dem 15. November 2016 verfügbar. Das Porsche Design HUAWEI Mate 9 ist ab Ende Dezember in Europa für 1.395 Euro in den Porsche Design Stores erhältlich. Ab Januar 2017 bekommt man das Smartphone auch in ausgewählten HUAWEI-Geschäften in Europa.

Andere Artikel zum Thema

Tags : AndroidChinaHuaweiSmartphone
Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Deine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen