Beenden

LG V30 vorgestellt: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt

(c) LG

LG hat heute auf der IFA 2017 in Berlin das LG V30 vorgestellt. Der Nachfolger des – hierzulande nicht verfügbaren – V20 bzw. des LG V10 kann – im Gegensatz zum eher glücklosen LG G6 – mit aktueller Highend-Hardware überzeugen. Soll allerdings auch 899 Euro kosten. Damit dürfte es LG hierzulande trotzdem SEHR schwer haben.

LG V30: 6 Zoll QHD-Display, IP68 und Snapdragon 835

lg-v30_display

Das LG V30 bietet auf der Vorderseite ein nahezu randlosen (wie oft habe ich den Begriff eigentlich schon strapaziert) OLED-Display mit 6 Zoll und einer Auflösung von 1.440 x 2.880 Pixel im Format 2:1. Damit kommt der riesige Bildschirm auf rund 538 Pixel Pro Zoll und muss sich nur hinter dem neuen Display des kommenden Xiaomi Mi Mix 2 verstecken. Das Touch-Panel wird dabei von Corning Gorilla Glas 5 geschützt. Ein zweites Display wie bei den Vorgängern bietet das V30 nicht.

Das wasser- und staubfeste Gehäuse des LG V30 ist nach IP68 und MIL-STD 810G zertifiziert, wobei der MIL-Standard eigentlich wenig aussagekräftig ist, aber von den Herstellern gerade gerne bemüht wird.

Im Gegensatz zum LG G6 kommt hier auch der aktuelle Chipsatz vom Typ Snapdragon 835 aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz. Zusammen mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher lässt es den kleinen Bruder recht “alt” aussehen.

LG V30 mit Dual-Kamera

lg-v30-kameraDas LG V30 bietet auf der Rückseite eine Dual-Kamera. Die bietet das LG G6 aber auch. Beim V30 kommen aber ein 16-Megapixel-Sensor mit f/1.6-Blende und ein 13-Megapixel-Sensor mit 120-Grad-Weitwinkel-Linse zum Einsatz. So erzeugt man sowohl einen Bokeh-Effekt als auch eine Art Zoom. Die Kamera auf der Vorderseite ist mit einer Auflösung von 5 Megapixel und f/2.2-Blende eher “gewöhnlich”.

Das LG V30 bietet in allen Versionen sowohl 64 Gbyte Speicher als auch einen 32-bit HiFi Quad DAC und drahtlose Ladetechnik samt Unterstütztung für Quick Charge 3.0 an.  USB-Typ-C, LTE und WLAN (802.11 a, b, g, n, ac) sowie NFC gehören schon zum guten Ton.  Zur drahtlosen Verbindung steht zudem Bluetooth 5.0 BLE bereit.

Das LG V30 soll Anfang November für 899 Euro in den beiden Farben Silber und Blau nach Europa kommen.

Tags : G6IFALG
Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar “Musik”, aber die meisten anderen bezeichnen es als “Krach”.

Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen