Beenden

LG Wine Smart: Statt Wein gibt es ein waschechtes Klapp-Smartphone

Wine (Wein), Weib und Gesang erfreut den Mensch seit Anbeginn der Zeit. Weibliche Leserinnen mögen bitte das Wort Weib durch Mann oder was auch immer ersetzen. Mit dem Wine stellt LG nun – nach gefühlten zwanzig Jahren – mal wieder ein klappbares Smartphone vor. Damals (um 2000) noch fast die Regel sind sie heutzutage echte Exoten. Das in Korea bereits als LG Gentle erhätliche Klapp-Smartphone Wine Smart soll noch im August in einigen europäischen Ländern (England, Frankreich, Polen) herauskommen.

Klassischerweise nutzt es eine Nummern-Tastatur mit echten Tasten. Und auch die Bedienung des Android 5.1.1 erfolgt über physisch vorhandene Tasten. Kein Wunder, den der 3,2 Zoll große Bildschirm mit einen 320 x 480 Pixel ist auch unempfindlich gegenüber Berührungen jeglicher Art. Zärtliche Streicheleinheiten sind also völlig für die Katz.


Schaut man sich die restlichen technischen Spezifikationen an, dann findet man auch eher ernüchternde Daten und Fakten. Das knapp 118 x 59 x 16.6 mm dicke und 143 Gramm schwere LG Wine Smart wird von einem 1,1 GHz „schnellen“ Quad-Core-Prozessor sowie 1 GByte RAM angetrieben. Der interne Speicher beträgt 4 GByte, kann aber per microSD-Karte erweitert werden. Aufwendige Spiele oder Apps werden aber eh durch den lahmen Prozessor und die geringe Bildschirmauflösung auf Smartwatch-Niveau behindert.

Auch die Kamera auf der Rückeite ist mit ihren 3 Megapixel eher als „vorhanden“ anzusehen, die Frontkamera löst sogar nur mit VGA-Auflösung auf. Das Wine Smart bietet dafür aber eine schnelle Datenübertragung per LTE, WLAN b/g/n und Bluetooth 4.1. Der 1.700 mAh große Akku kann selbst gewechselt werden. Das Wine Smart wird in den beiden Farbtönen Navy-Blau und Burgunder-Rot zu einem Preis von Euro erscheinen. Komemrziell dürfte das teil kaum ein Erfolg werden. Als Zweit- oder Dritt-Handy taugt es aber allemal.

Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen