Beenden

China

Oukitel K6 vorgestellt: 6 Zoll und MediaTek Helio P23

OUKITEL-K6-Black
Das Oukitel K6 nutzt als eines der ersten Smartphones den neuen Helio P23 aus dem Hause MediaTek mit NFC. Der neue SoC nutzt insgesamt acht Cortex A53 Kerne mit 2 GHz sowie die neue GPU vom Typ Mali G71 mit Dual Core. Die CPU kann dabei auf 6GByte RAM setzen, während uns Nutzer 64 GByte internen Speicher zur verfügung stehen. Den kann ich per microSD erweitern, wenn ich auf die Unterstützung für Dual-SIM verzichte.
Ganzer Artikel...

Huawei vs. Honor: Mate 10 Pro gegen Honor V10

Huawei_V10_Mate_10_pro
Ok, der Kampf ist schnell zu Ende, wenn man nur auf die aktuelle UVP schaut. Das Huawei Mate 10 Pro kostet offiziell 799 Euro und das Honor V10 wechselt für 499 Euro den Besitzer. Aber, der Straßenpreis des Mate 10 Pro liegt aktuell (zumindest bei Geräten über ebay) bei rund 630 Euro. Mitunter bekommt man dann sogar noch das knapp 200 Euro teure Moleskin Schreibset dazu. Und NUN wird ein Schuh draus: Huawei Vs. Honor. Also werfen wir mal einen Blick auf die angeblich so ähnlichen Kontrahenten.
Ganzer Artikel...

Honor View 10: Das günstigere Huawei Mate 10 Pro?

Honor-V10-Titel-rcm960x0
Nun ist es offiziell, das Honor View 10 wurde vorgestellt. Hierbei handelt es sich um das bereits veröffentlichte Honor V10 für den europäischen Markt und beide sind eigentlich "nur" ein leicht verändertes re-brand des hierzulande verfügbaren Huawei Mate 10 Pro. Das Honor View 10 wird es in den Farben Blau und Schwarz geben.
Ganzer Artikel...

Wiko View im Test: Randlos im Look des S8

Wiko_View_13
8.1
Wiko wirbt damit, seine Smartphones in Frankreich zu designen und dann in China zu fertigen. Beim Wiko View haben die Designer in Frankreich vermutlich mehr in Richtung Samsung als in Richtung Eifelturm geschaut. Denn anders kann ich mir die Ähnlichkeit zum Galaxy S8 nicht erklären. Technisch bekommt man für seine knapp 200 Euro aber nur Mittelklasse. Lohnt sich ein zweiter Blick? Der Test wird es zeigen.
Ganzer Artikel...

Oukitel Mix 2: Fast randloses Display für rund 230 Euro

Oukitel_Mix2_2
Oukitel stellt nun das neue Mix 2 vor. Ähnlich wie das Vernee Mix 2 kommt es mit einem rund 6 Zoll großen - fast randlosen - Display (InCell) im neuen 18:9 Format daher. Die Auflösung beträgt daher 2.160 x 1.080 Pixel. Angetrieben wird es von einem MediaTek Helio P25, 6 GByte RAM und 64 GByte erweiterbaren Speicher. Auf der Rückseite findet man neben dem Finerabdrucksensor auch eine Dual-Kamera (21/2 Megapixel). Das rund 158 x 75 x 8.8 mm und 233 Gramm!!!! schwere Gehäuse besteht aus Metall und Glas. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 zum Einsatz. Aktuell bekommt man es bei
Ganzer Artikel...

Huawei Mate 10 Pro im Test: Lohnen sich die 800 Euro?

Huawei_Mate_10_Pro_12
9.6
Das Huawei Mate 10 Pro kostet als Nachfolger des Mate 9 zum Testzeitpunkt 799 Euro. Aktuell scheint man der Meinung zu sein, dass 800 Euro und mehr für ein Smartphone wohl völlig normal sind. Aber da irren sich die Hersteller, wenn man sich mal den Preisverfall des Galaxy S8/S8+ ansieht. Auch Huawei wird da schnell merken, denn de facto bekomme ich nur ein 6 Zoll großes Display in FHD+, einen schnelle CPU vom Typ Kirin 970, 6GB RAM und 128GB Speicher. Und natürlich eine Dual-Kamera aus dem "Hause" Leica. Die "künstliche Intelligenz" dürfte da eher dem Marketing helfen. Aber lohnt sich der Kauf?
Ganzer Artikel...

Vernee Mix 2 im Test: Mehr Schein als Sein?

Vernee_Mix2_29
8.1
Das Vernee Mix 2 reiht sich nahtlos (und gesichtslos) in die aktuell stark gestiegene Zahl an Smartphones im "Edgeless-Design" ein. Bisher handelte es sich dabei aber um eher teurere Vertreter vom Typ Samsung Galaxy S8, Essential PH-1 oder Xiaomi MI MIX (2). Mit dem Vernee Mix 2 will der "umstrittene" Hersteller aber eher mit Modellen wie dem Doogee Mix (Mix 2), Leagoo Kiicaa Mix, Ulefone Mix, VKWorld Mix, Umidigi Crystal oder Maze Alpha konkurrieren. Für umgerechnet 165 Euro ist das trotzdem kein leichter Job.
Ganzer Artikel...

Goophone X im Test: Ein iPhone X für 120 Euro?

iPhone_X_Clone_5
Nein, für 120 Euro bekommt man kein Apple iPhone X, sondern einen - zugegeben - optisch sehr eindrucksvollen Clone. Technisch ist er allerdings "unterste Schublade". Ein 5,5 Zoll großes HD-Display, eine 8-Megapixel-Kamera, 2 GByte RAM und ein schnarchlangsamer MediaTek 6580. Der Speicher ist natürlich nicht erweiterbar und soll 16 GByte umfassen. Mehr Infos im Test.
Ganzer Artikel...

Xiaomi MI A1 (Global) Test: Mit Dual-Kamera und Android One

Xiaomi_MI_A1_Global_1
8.7
Das Xiaomi Mi A1 kostet in China nur rund 170 Euro. Dafür bekommt man ein Smartphone mit einem 5,5 Zoll IPS-Display in FHD, einen Snapdragon 625, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher. Das Highlight ist neben dem Gehäuse aus Aluminium und der 12-Megapixel-Dual-Kamera sicher die Tatsache, dass es mit Android One und der damit verbundenen Update-Garantie seitens Google läuft. Xiaomi verzichtet also auf das hauseigene MIUI. Auf zum Test der Global-Version mit LTE Band 20!
Ganzer Artikel...

Maze Alpha im Test: Ein Xiaomi Mix für 170 Euro?

Maze-Alpha
8.6
Mit dem Xiaomi Mix hat der chinesische Hersteller den etablierten Marken mal gezeigt, was ein randloses Smartphone ist. ZTE hat dann mit dem Nubia Z11 bzw. Nubia Z17 nachgelegt. Aber das waren alles relativ teure Modelle. Maze will das mit seinem Alpha ändern. Für knapp 170 bekommt man nämlich ein 6 Zoll großes, fast randloses Full-HD-Display. Das verspricht zumindest der bis dato unbekannte Hersteller. Aber kann er sein Versprechen auch halten?
Ganzer Artikel...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen