Beenden

Xiaomi

Maze_Alpha

Randlose Displays – Maze Alpha – Doogee Mix – Bluboo S1

Das Xiaomi Mix hat den Trend hin zum randlosen Display gesetzt. Die hierzulande bekannteren Marken wie Samung und LG haben den Trend aufgegriffen und nun sind die "Billiganbieter" aus China auf dem Vormarsch. Smartphones wie das Bluboo S1, Doogee Mix und Maze Alpha buhlen um die weniger "zahlungsfreudigen" Käufer. Statt 500 € und mehr ist man hier schon ab 177 € mit dabei. Oder etwa nicht?
Ganzer Artikel...

Honor 9 vorgestellt – Mit Dual-Kamera und viel Glas

honor-9
Honor hat in China nun das neue Honor 9 vorgestellt. Im Vergleich mit dem Vorgänger Honor 8 wurde zwar an einigen Schrauben gedreht, die Optik hat man aber nahezu unverändert gelassen. Das Honor 9 wird nun von einem HiSilicon Kirin-960-Chipsatz mit acht Kernen (maximal 2,4 GHz) angefeuert und bietet - je nach Modell - bis zu 6 GByte Arbeitsspeicher und 128 GByte internen Speicher. Bei Preisen ab 355 Euro sicher einen zweiten Blick wert, oder?

Xiaomi Mi Pad 3 Test: Auf den Spuren des iPad mini 4

Xiaomi_MiPad3_16
Xiaomi hat das Mi Pad 3 mit wenig Aufsehen auf den Markt gebracht. Im Hinblick auf die Technik bietet ein 7,9 Zoll großes Retina-Display, einen Mediatek MT8176 Prozessor mit acht Kernen und kommt mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicher (in China) auf den Markt. Hierzulande bekommt man das kleine Tablet nur als Import (Beispielsweise über Gearbest.com) für rund 220 Euro. Aber lohnt sich ein Import wirklich?

Xiaomi Mi6 im Test: Lohnt sich der Import?

Xiaomi Mi6
Das Xiaomi Mi5s hat sich im Test vor knapp 8 Monaten super geschlagen und nun hat der in China erfolgreiche Hersteller das Xiaomi Mi6 herausgebracht. Technisch ist es auf den ersten Blick jetzt aber keine Offenbarung. So kommt es immer (noch) mit einem 5,15 Zoll großes Display mit 1.080 x 1.920 Pixel daher, wird aber von 6 GByte Arbeitsspeicher und dem neuen Snapdragon 835 angetrieben. Für die passenden Bilder sorgt diesmal zudem eine 12-Megapixel-Dual-Kamera. Der interne Speicher von 64 Gbyte (128 GByte) kann nicht über microSD-Karten erweitert werden und auch LTE gibt es nur ohne das hierzulande wichtige Band 20.

Xiaomi Mi6 in Schwarz verfügbar: Lohnt sich der Import?

Xiaomi_Mi_6_Smartphone
Xiaomi hat angefangen, die ersten Einheiten seines Mi6 in China auszuliefern. ZUnächst gibt es allerdings nur die schwarze Version mit 6 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte - nicht erweiterbaren - Festspeicher. Die Preise sind - typisch für Xiaomi - erst einmal deutlich höher als der Hersteller es per UVP plant. So muss man für den Import des kleinsten Modells mit 5,15" FHD-Display, Snapdragon 835 mit bis zu 2,45 GHz sowie einer 12-Megapixel-Dual-Kamera rund 492 Euro (TradingShenzen oder Gearbest.com (Code XMi4G)) einplanen.
xiaomi-mi6-pr4

Xiaomi Mi6 mit Dual-Kamera und Snapdragon 835

Der Nachfolger des in China sehr beliebten Xiaomi Mi5 und Mi5s, das Mi6 kommt am 28. April in China auf den Markt. Bei der CPU macht der Hersteller gleich Nägel mit Köpfen und nutzt den brandneuen Snapdragon 835 mit bis zu 2,45 GHz. Die Version mit 64 GByte Speicher kostet etwa 365 US-Dollar, die Variante mit 128 GByte ca. 425 US-Dollar udn für das Top-Modell mit Keramik wird man wohl ungefähr 435 US-Dollar berappen müssen. Allerdings gibt es die Xiaomis NIE für den UVP, da der Markt schnell von Zwischenhändler leer gekauft wird und die Stückzahl zu Anfang zu gering
Ganzer Artikel...

HTC U wird am 16.05.17 vorgestellt: Neues Flaggschiff?

htc-u-sueeze-for-the-brilliant
Nach dem HTC U Ultra und dem HTC U Play war klar, dass die Koreaner noch etwas in Petto haben. Schliesslich fehlt ja noch der offizielle und würdige Nachfolger des etwas glücklosen HTC 10. Am 16.05.2017 ist es dann endlich soweit und HTC wird die Hüllen zum kommenden Flaggschiff fallen lassen. Lange nachdem LG mit G& und Samsung mit dem S8 / S8+ und auch Xiaomi mit dem Mi6 potentielle Käufer abgegriffen haben?

Xiaomi Mi6 und Mi6 Plus: Dual-Kamera und Slow-Motion?

xiaomi-mi-6
Der in China extrem erfolgreiche Hersteller Xiaomi, der mit seinem Mi Mix gezeigt hat was aktuell machbar ist, plant natürlich schon den Nachfolger des Xiaomi Mi5. Das Mi6 soll dabei wieder ein echtes Highend-Flaggschiff werden und kommt angeblich auch in einer "Plus" Version auf den (chinesischen) Markt. Im Gegensatz zum Mi5c sogar wieder mit einem Snapdragon (835). Der Import könnte sich also wieder lohnen?!

Xiaomi Mi5c funktioniert nicht in Europa

xiaomi-mi5c
Das 144 x 70 x 7.09 mm große und rund 135 Gramm leichte Xiaomi Mi5c ist das erste Smartphone der Chinesen mit dem hauseigenen Chipsatz "Surge S1". Der hat für den Hersteller zwar enorme Vorteile, spart man sich doch die teuren Lizenzgebühren für Qualcomm oder MediaTek, für den (europäischen) Kunden hat er aktuell aber einen entscheidenden Nachteil: das Baseband des Surge S1 kann von Xiaomi nach Belieben geändert werden und aktuell bietet es weder die hierzulande gebräuchlichen Frequenzen für LTE noch für 3G (UMTS). Damit ist ein Import derzeit sinnlos.

Xiaomi Mi6: Kommt es mit Edge-Display?

xiaomi_mi6
Das neue Xiaomi Mi6 zeigt sich erstmals auf einem Bild, sofern man der Quelle aus dem sozialen Netzwerk Weibo trauen kann. Demnach steht der Start quasi unmittelbar bevor. Das Smartphone soll offenbar in zwei Ausführungen mit unterschiedlich viel Arbeitsspeicher auf den Markt kommen. Eine davon nutzt ein Edge-Display.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen