Beenden

Vernee und das Design: Unverwechselbar oder gut kopiert?

Der Newcomer Vernee hat mit dem Apollo lite und dem Mars zwei ansprechende Smartphones auf den Markt gebracht. Beide sind aber vom Design her jetzt nicht Weisheit letzter Schluss oder gar innovativ. Das Marketing des Herstellers ist dafür umso rühriger, auch wenn ich vom versprochenen Ersatz für das neue Vernee Apollo bis heute nichts mehr gehört habe. Da verwundert mich die etwas aggressive Pressemitteilung „Vernee aesthetics theory: To be unparalleled or to die! do you agree?“ mit deutlichen Seitenhieben auf die etablierte Smartphone-Konkurrenz.

Vernee und das Design: Unverwechselbar oder gut kopiert?

In der aktuellen Pressemitteilung von Vernee, stellt der noch unbekannte Hersteller das Design der Konkurrenz in Frage und illustriert dies mit einer sinnfreien Abbildung. vernee_designLaut Vernee sehen alle aktuellen Smartphones (Beispiel OnePlus 3) aus, wie eine Mischung aus OPPO, Meizu, HTC und Huawei. Das Samung Galaxy S5 hat sich angeblich deswegen nicht so gut verkauft, weil es dem S4 zu ähnlich war.

Beiden Aussagen würde ich vorbehaltlos zustimmen. Angeblich legt der Kunde mehr Wert auf Technik als auf Design, weswegen die Hersteller in diesem Bereich weniger Energien aufwenden. Auch gut, kann ich mit leben.

Vernee selber führt nun aber an, dass man viel mehr Wert auf das Design legen sollte um auch in der Zukunft bestehen zu können. Mit dem hauseigenen Mars will man daher alles besser gemacht haben! Wir reden übrigens von folgendem Smartphone:

v

Deutliche Anleihen vom iPhone 7, oder? Das nützt es auch nix, wenn der Hersteller in seiner Erklärung auf die Vorteile (6000’er Alu, seitlicher Fingerabdrucksensor, Fertigungsprozess) eingeht. Das ALLES gab es bereits schon bei anderen Modellen.

Vernee wärmt also selber nur den Kaffee von gestern auf, macht aber einen auf „dicke Hose“. Stattdessen sollte man sich lieber über die Probleme bei der eigenen Fertigung kümmern. Mein zweites Apollo lite hatte wackelnde Tasten, das Mars einen Rotstich im Display. Mein Ersatz für das von mir getestete Vernee Apollo scheitert angeblich an einem Problem bei der Fertigung der Alu-Rückseite! Ich habe mir daher nun ein neues Modell gekauft und werde berichten, inwieweit der Hersteller aus seinen eigenen Fehlern lernt. Der Support ist auf jeden Fall optimierungsbedürftig!

Andere Artikel zum Thema

Tags : AndroidChinaSmartphoneVernee
Dirk

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Deine Antwort

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrungen zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen