Google Nexus 5X und 6P: Alle Details und Preise im Überblick

2 min


Google wird heute zwei neue Smartphones vorstellen: das Nexus 5X aus dem Hause LG sowie das Nexus 6P von Huawei. Beide Modelle laufen offziell freilich unter dem Namen des Suchmaschinen-Giganten. Die Technik kommt allerdings mal wieder von anderen Herstellern. Fangen wir mit dem Nachfolger des Nexus 5 an.

LG Nexus 5x von Google: 5,2-Zoll FHD und Snapdragon 808 ab 380 Euro

google-nexus-5xDas knapp 147,0 x 72,6 x 7,9 mm Millimeter große und 136 Gramm leichte Nexus 5X ist in meinen Augen durchaus als Nachfolger des recht erfolgreichen Nexus 5 aus dem Jahr 2013 anzusehen. LG liefert dazu (wieder) die passende Hardware. Das Nexus 5X bietet ein 5,2 Zoll großes Full-HD-Display und wird von einem Snapdragon 808 mit sechs Kernen a 2.0 GHz angetrieben. Das Nexus 5X kommt mit 2 GByte Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beträgt 16 GByte oder 32 Gbyte. Per MicroSD kann man ihn leider nicht erweitern. Auf der Rückseite befindet sich unter dem Kameraobjektiv (12.3 Megapixel, F 2/0 Blende, Laser-Autofokus) auch ein Fingerabdrucksensor. Die matte Rückseite aus Kunststoff kommt in den Farben Schwarz, Weiß und Mint daher. Der nicht wechselbare Akku leistet beim nexus 5X 2.700 mAh und wird  über einen USB-Anschluss Typ-C aufgeladen. Das nexus %X kostet mit 16 GByte $ 379 und $ 429 mit 32 GByte

Huawei Nexus 6P von Google: QHD-Auflösung, Snapdragon 810 für 499 Euro

google-nexus-6pDas knapp 159,4 x 77,8 x 7,3 Millimetergroße und 178 Gramm schwere Nexus 6P kommt von Huawei und bietet ein 5,7 Zoll großes AMOLED-Display mit 1.440 x 2.560 Pixel.  Für ausreichend Speed sorgt ein etwas hitzköpfiger Snapdragon 810 mit 3 GByte RAM. Der interne Speicher beträgt wahlweise 32 GByte, 64 GByte oder 128 GByte Speicher. Das Gehäuse selbst besteht hier aus Metall und ist in den Farben Aluminium, Graphite, Weiß erhältlich. Auf der Rückseite findet man wie beim Nexus 5X auch einen Fingerabdrucksensor. Das Kameramodul löst ebenfalls mit 12,3 Megapixel auf und bietet eine f/2.0-Blende. Der nicht wechselbare Akku leistet üppige 3.450 mAh und wird über einen USB-Anschluss vom Typ-C aufgeladen. Das Nexus 6P unterstützt dabei natürlich die Quick-Charge-Technologie. Google ruft für das Nexus 6P in Deutschland mit 64 GByte 649 Euro und mit 128 Gbyte sogar 799 Euro auf.

Der Verkauf erfolgt exklusiv über den Google-Store. Die Auslieferung beginnt ab Ende Oktober mit Android 6. Das Nexus 5X ist zunächst nur in USA, Großbritannien, Irland, Südkorea und Japan erhältlich, das Nexus 6P nur in USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Japan. Wann es dann endlich auch in Deutschland verfügbar sein wird ist leider noch nicht bekannt 🙁