Beenden
News

Honor Play: Und noch ein Gaming-Smartphone vorgestellt

Honor springt mit dem Honor Play auf den “Gaming-Zug” mit auf. Nach dem Razer Phone, dem Xiaomi Black Shark und dem ASUS ROG Phone gibt es jetzt also auch von der hippen Huaweu-Tochter was für die Gamer unter uns. Als Basis dient dabei das Honor 10, der mit einem Kirin 970 inklusive einer NPU (Neuromorphic Processor Unit) angetrieben wird. IM Vergleich zum Snapdragon 845 mit bis zu 275.000 Punkte im AnTuTu ist der Kirin (rund 210.000 Punkte) aber schon fast “langsam”.

Honor Play: Mehr Schein als Sein?

Optisch will man auf jeden Fall alles geben. Das Honor Play kommt dabei als Mischung aus Huawei P20 und Honor 10 daher. Die Rückseite aus Glas wurde mit einer Art Schaltkreisen verziert. Hier findet man neben der Dual-Kamera mit  16-Megapixel und 2-Megapixel (Blende von f/2.2 und f/2.4) auch einen runden Fingerabdruckscanner.  Der nicht wechselbare Akku leistet 3.750 mAh und im Alurahmen haben die Designer den USB-Typ-C-Anschluss (USB 2), einen 3,5 Millimeter Audio-Anschluss sowie den Hybrid-SIM-Slot verbaut. Neben Dual-SIM gibt es also auch die Möglichkeit, den bis zu 128 Gbyte großen Speicher per MicroSD zu erweitern.

Auf der Vorderseite findet man ein 6,3 Zoll großes LC-Display mit Full-HD+ Auflösung im 19:9 Format. Auch eine Notch mit 16 Megapixel Frontkamera, Lautsprecher und Sensoren hat der Hersteller hier verbaut. Bis jetzt erinnert mich beim Honor Play nahezu nicht an ein Gaming-Smartphone! Im Vergleich mit dem ASUS ROG Phone ist das hier nur ein müder Abklatsch.

Honor hat für uns Gamer die hauseigene Benutzeroberfläche in der Version 8.2 mit einer “GPU-Turbo” genannten Technologie optimiert. Hiermit will man die Leistung der eingebauten GPU um bis zu 60% steigern und die Energieaufnahme um 30% reduzieren. Das neue EMUI 8.2 wird in Kürze auch auf dem Honor 10, Honor View 10, Honor 9 Lite und dem Honor 7X zu finden sein. Da frage ich mich allerdings, WAS denn nun am Honor Play so besonders ist. Eigentlich …. Nichts.

honor-play
Das Honor Play wird in China mit 4GByte RAM 1.999 Yuan (rund 265 Euro) und in der 6GByte-Variante 2.399 Yuan (rund 319 Euro) kosten. Ob das Honor Play auch den Weg nach Europa findet, bleibt abzuwarten. Hierzulande scheint die Nachfrage nach speziellen Gaming-Smartphone wohl (noch) nicht so hoch zu sein.

Tags : ChinaGamingHonorSmartphones

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Wahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies für Tracking und Werbung
  • Nur Cookies dieser Website akzeptieren:
    Nur Cookies dieser Website
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies die technisch notwendig sind Cookies um die Website darzustellen

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück