Huawei P30 (Pro) vorgestellt: Die Katzen sind aus dem Sack

Huawei hat heute seine neuen Kamerawunder namens P30 und P30 Pro vorgestellt. Optisch und technisch gab es nach den letzten Leaks keine Überraschungen mehr. Und auch bei den Preisen war man sich schon vorher einig: Huawei P30 ab 749 Euro, Huawei P30 Pro ab 999 Euro. Vorbesteller bekommen den Sonos One im Wert von 229 Euro kostenlos dazu. Ab dem 05. April 2019 steht es zur Verfügung.2 min


Huawei hat heute seine neuen Kamerawunder namens P30 und P30 Pro vorgestellt. Optisch und technisch gab es nach den letzten Leaks keine Überraschungen mehr.  Und auch bei den Preisen war man sich schon vorher einig: Huawei P30 ab 749 Euro, Huawei P30 Pro ab 999 Euro. Vorbesteller bekommen den Sonos One im Wert von 229 Euro kostenlos dazu. Ab dem 05. April 2019 steht es zur Verfügung.

Huawei P30 (Pro): Viel Kamera, viel Geld

Huawei_P30_P30_ProBei Smartphones bieten ein OLED-Display samt integrierten Fingerabdruckscanner. Das Huawei P30 ist 6,1 Zoll groß, das des Huaei P30 Pro 6,47 Zoll. Beides Panels lösen dabei mit 2.340 x 1.080 Pixel auf. Im Gegensatz zum Huawei P30 nutzt das P30 Pro für die Soundausgabe dabei übrigens das Display selbst. Das P30 setzt auf eine herkömmliche Ohrmuschel. Bei beiden Modellen sitzt die 32-Megapixel-Frontkamera mit der Blende f/2.0 in einer tropfenförmigen Notch.

Huawei_P30_Pro_VorderseiteHuawei_P30_Pro_Rückseite Huawei_P30_Pro_Rückseite2Huawei_P30_Pro_Rückseite3

Das Huawei p30 setzt auf der Rückseite auf eine Kombination aus 40 Megapixel, 16 Megapixel und 8-Megapixel-Kamera samt dreifach optischen Zoom. Das Huawei P30 Pro bietet eine 40-Megapixel-Kamera samt optischen Bildstabilisator, eine 20-Megapixel-Kamera sowie eine 8-Megapixel-Zoomkamera mit fünffach, optischen Zoom an.  Huawei nutzt hierbei eine optisch stabiliserte Periskoptechnik ein. Der vierte Sensor ist “Time-of-Flight-Sensor” für Tiefeninformationen.

Huawei_P30_VorderseiteHuawei_P30_Rückseite2Huawei_P30_Rückseite3Huawei_P30_Rückseite

Die beiden Modelle werden dabei von einem Kirin 980 angetrieben, bieten aber unterschiedlich großen Arbeitsspeicher (P30: 6 GNyte, P30 Pro: 8 Gbyte) und auch internen Speicher an. Das P30 Pro kommt mit 128/256 GByte, das P30 nur mit 128 GByte. Der Akku des P30 Pro leistet dabei 4.200 mAh und lässt sich mit 40-W-Supercharge schnell aufladen. Beim P30 ist der Akku immerhin 3.650 mAh stark. Hier gibt es allerdings “nur” die normale Supercharge-Technik von Huawei.

Das Huawei P30 ist mit 6 GByte RAM und 128 GByte Speicher kostet 749 Euro, das Huawei P30 Pro mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher 99 Euro. Für die Variante mit 256 GByte Festspeicher blättert man 1.099 Euro hin. In Deutschland gibt es für Vorbesteller beim Kauf des Huawei P30 oder Huawei P30 Pro einen Sonos One Smart Speaker gratis dazu. Ausgeliefert werden beide Modelle ab dem 5. April. Allerdings nur in den Farben Breathing Crystal, Aurora und Black. Amber Sunrise ist – wie erwartet – (noch) nicht verfügbar.