Beenden

Moto X Force im Unboxing: Android Marshmallow ist da

Eigentlich lohnt sich ein Auspacken ja gar nicht mehr. daher verbinde ich das folgende Unboxing des Moto X Force auch gleich mit dem Hinweis, dass Motorola (oder Lenovo) gerade Android 6.0 Marshmallow ausrollt.

Moto X Force: Bruchsicheres Display und Android 6.0

Das neue Moto X Force (knapp 700 Euro) bietet neben dem vom Moto X Style bekannten Design auch eine erhöhte Widerstandsfähigkeit. So hat der Hersteller ein 5,4 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixel verbaut. Das Display selber ist extrem stabil und besteht aus fünf verschiedenen Schichten. Damit überlebt es auch Stürze aus großer Höhe und selbst Hammerschläge können dem Display nicht sofort etwas anhaben. Zerstören kann man es natürlich trotzdem, splittern wird es aber nicht. Leider ist es Kratzern gegenüber nicht ganz so unempfindlich. Sandkörner sind halt ein noch stabileres Material.

Das Gehäuse ist ebenfalls sehr wertig, die Rückseite besteht aus Nylon und steckt Kratzer besser weg. Der Rahmen aus Metall wird einen Sturz hingegen mit entsprechenden Macken in Erinnerung rufen.

Motorola liefert das X Force zwar noch mit Android 5.1 aus, liefert aber gerade das Update auf Android 6.0 Marshmallow aus. Das ziemlich große Update (900 MByte) erreicht euch OTA, also Over the Air per WLAN.

Die restliche Technik ist schnell aufgezählt und beinhaltet einen Snapdragon 810 mit 3 GByte Arbeitsspeicher, 32 GByte Speicher mit Erweiterung per microSD-Karten sowie eine 21-Megapixel-Kamera. Die Dual-SIM-Funtion wurde beim “deutschen” Moto X Force deaktiviert. Um die wieder aktivieen zu können, benötigt man sowohl ein anderes ROM als auch einen anderen Tray. Aber wie auch immer, es gilt: entweder Dual-SIM oder Speichererweiterung. Mehr dann in meinem ausführlichen Test, ich habe das X Force bereits seit 3 Wochen hier 😀

Tags : LenovoMoto XMotorolaUnboxing

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Wahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies für Tracking und Werbung
  • Nur Cookies dieser Website akzeptieren:
    Nur Cookies dieser Website
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies die technisch notwendig sind Cookies um die Website darzustellen

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück