Redmi Note 7: 48-Megapixel-Kamera made by Xiaomi

Das Redmi Note 7 ist das erste (eigenständige) Smartphone der neuen Untermarke Redmi by Xiaomi. Es kommt mit einer 48-Megapixel-Kamera aus dem Hause Samsung. Ähnlich wie bei HTC werden bei schlechtere Lichtverhältnissen Pixel zusammengefasst und mehr Lichtstärke zu ermöglichen. Die zweite Kamera löst dann mit 5 Megapixel auf und ist für die Tiefenschärfeinformationen bzw. den Bokeh-Effekt zuständig. Das Ganze gibt es ab 130 Euro, allerdings vorerst nur in China.1 min


Das Redmi Note 7 ist das erste (eigenständige) Smartphone der neuen Untermarke Redmi by Xiaomi. Es kommt mit einer 48-Megapixel-Kamera aus dem Hause Samsung. Ähnlich wie bei HTC werden bei schlechtere Lichtverhältnissen Pixel zusammengefasst und mehr Lichtstärke zu ermöglichen. Die zweite Kamera löst dann mit 5 Megapixel auf und ist für die Tiefenschärfeinformationen bzw. den Bokeh-Effekt zuständig. Das Ganze gibt es ab 130 Euro, allerdings vorerst nur in China.

Redmi Note 7: Made by Xiaomi

redmi_note_7_farbenDas 6,3 Zoll große Display mit seiner tropfenförmigen Notch (13-Megapixel-Frontkamera) bietet eine Auflösung von 1.080 x 2.280 Pixel. Das Smartphone wird dabei von einem Qualcomm Snapdragon 660, 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher angetrieben. Es wird auch eine Version mit 4 GByte RAM und 64 GByte internen Speicher und auch 6 GByte RAM und 64 GByten internen Speicher geben. Das Redmi Note 7 nutzt dabei einen 4.000 mAh starken Akku der über USB-C-Anschluss und Qualcomm QuickCharge 4 aufgeladen wird. Auf der Rückseite aus Glas findet man aber nicht nur eine Dual-Kamera mit (bis zu) 48 Megapixel, sondern auch einen Fingerabdrucksensor.

Das Redmi 7 ist vorerst nur in China erhältlich und kostet zwischen 130 und 180 Euro.