Samsung Galaxy S10: Erstes Bild aufgetaucht

Das Samsung Galaxy S10 zeigt sich (angeblich) zum ersten Mal in freier Wildbahn. Zumindest wenn man dem aktuellen Leak von Evan Blass glaubt. Das gebogene Infinity-O-Display weist dabei rechts in der Anzeige ein Loch für die Frontkamera auf. "Kann man so machen, sieht dann aber kacke aus" ?1 min


Das Samsung Galaxy S10 zeigt sich (angeblich) zum ersten Mal in freier Wildbahn. Zumindest wenn man dem aktuellen Leak von Evan Blass glaubt. Das gebogene Infinity-O-Display weist dabei rechts in der Anzeige ein Loch für die Frontkamera auf.  “Kann man so machen, sieht dann aber kacke aus” ?

Samsung Galaxy S10: “O”-Display

Galaxy_S10_LargeDer neue Bildschirm des Samsung Galyxy S10 ist zwar an den beiden Längsseiten gebogen, das Display selber weist auf der rechten Seite aber ein kreisförmiges Loch für die Frontkamera aus. Auf eine Notch verzichten die Designer dafür. Die Hörmuscheln befindet sich im oberen Rahmen (ähnlich wie beim Xiaomi Mi Mix 3). Auf der linken Seite findet man die Bixby-Taste und eine Lautstärkewippe. Der Ein-/Ausschalter sitzt auf der rechten Seite des sehr dünnen Rahmens. Das hier abgebildete “Beyond 1” soll laut Evan Bliss das mittlere Modell in der neuen Galaxy-S10-Reihe sein und demnach ein 6,1 Zoll Display nutzen. Daneben soll es noch eine Lite-Version mit 5,8 Zoll Display und ein Plus-Modell mit 6,4-Zoll-Display geben. Angeblich ist auch eine Premium-Version mit 6,7-Zoll-Bildschirm, Vierfach-Kamera und 5G-Modem geplant. Das neue Galaxy S10 kann dabei – ähnlich wie das Huawei Mate 20 Pro – andere Geräte per Reverse Wireless Charge drahtlos aufladen.

Nach bisherigen Infos wird Samsung das Galaxy S10 am 20. Februar 2019, kurz vor dem Mobile World Congress in Barcelona, präsentieren. Der Verkauf soll ab dem 8. März starten. Die Preise sollen sich angeblich zwischen 740 Euro und 1.550 Euro bewegen.