Xiaomi Mi8 Explorer Edition: Optische Tricks

Xiaomi hat mit dem Mi8 Explorer Edition ein heisses Eisen im Feuer. Das Highlight ist dabei der unter dem Displayglas versteckte Fingerabdrucksensor. Ein weiteres Highlight soll die transparente Rückseite sein, die einen Blick auf das hochwertige Innenleben gewährt. Aber genau die ist leider nur ein Fake. Lohnt sich daher das Warten auf die knapp 500 Euro teure Explorer Edition?2 min


Xiaomi hat mit dem Mi8 Explorer Edition ein heisses Eisen im Feuer. Das Highlight ist dabei der unter dem Displayglas versteckte Fingerabdrucksensor. Ein weiteres Highlight soll die transparente Rückseite sein, die einen Blick auf das hochwertige Innenleben gewährt. Aber genau die ist leider nur ein Fake. Lohnt sich daher das Warten auf die knapp 500 Euro teure Explorer Edition?

Xiaomi Mi8 Explorer Editon: Nur schöner Schein?

xiaomi-mi8-xiaomi-mi8-explorer-editionDie Explorer Edition des Xiaomi Mi8 bietet zusätzlich zu den Features des normalen Mi8 noch einen optischen Fingerabdrucksensor. Der befindet sich auf der Vorderseite “im” 6.21 Zoll großen AMOLED mit seiner FHD+ Auflösung. Zusätzlich bietet das Mi8 Explorer Edition noch ein “echtes” Face Unlock in 3D, ähnlich wie beim Apple iPhone X. Theoretisch sind damit auch animierte Emoji möglich, denn die Frontkamera zeichnet bis zu 52 verschiedene Gesichtsmuskelbewegungen auf.

Der Rest ist “Standard”: 8GB/128GB, Snapdragon 845, USB-Typ-C, keine Klinkenbuchse und eine Dual-Kamera mit zweimal 12 Megapixel und einer künstlichen Intelligenz (AI). Der Akku leistet nur 3.000 mAh. Das Mi8 bietet Dual-SIM und die Unterstützung für LTE BAnd 20. Eine “Global Version” mit deutscher Sprache und EU-Ladegerät steht dann ebenfalls zur Verfügung. Preislich muss man sich auf >500 Euro (zzgl. Versand und Steuer) einrichten

Optisch bekommt man dann ein leicht aufgepepptes Mi8 mit einer “transparenten” Rückseite. Mittlerweile hat sich aber herausgestellt, dass das Glas zwar transparent, nicht aber die “echten” Komponenten anzeigt. Xiaomi hat extra für die Show ein Fake-PCB mit künstlich angeordneten Schaltkreisen ohne Funktion entworfen.

Mi8_Explorer-Edition_inlay
Das soll den Eindruck erwecken, man könnte sich die CPU und  Kühlung in “Echt” ansehen. Die o.a. Schaltkreise sehen zwar schön aus, haben mit der Realität aber nichts zu tun. Hier hat man meiner Meinung nach Platz verschwendet, denn man besser für einen größeren Akku geopfert hätte. Was nützt einem dann so ein Ausblick:

Mi8_Explorer_Edition
Am Ende bleibt ein schnelles und verglichen mit der Konkurrenz auch günstiges Flaggschiff. Die flächendeckende Verfügbarkeit (nur in China) ist allerdings immer noch nicht gegeben. Daher muss man aktuell mit noch höheren Preisen rechnen.