Beenden

Xiaomi Redmi 5 Plus (Global) im Test: Mehr Smartphone braucht man nicht?

Xiaomi bringt mit den beiden Redmi 5 Modellen zwei sehr günstige Smartphones im aktuellen 18:9-Format auf den Markt. Mittlerweile gibt es auch eine “Global” mit LTE Band 20 sowie alle notwendigen Sprachen. Das Redmi 5 Plus kostet rund 180 Euro und ist damit rund 30 Euro teurer als das Xiaomi Redmi 5. Dafür bekommt man ein fast 6 Zoll großes FullHD-Display, einen Snapdragon 625 und 3 bzw 4 GByte RAM, 32 bzw. 64 GByte Speicher. Lohnt sich ein Import?

Xiaomi Redmi 5: Oder darf es auch ein Plus sein?

Xiaomi_Redmi_5_Plus_02Das Xiaomi Redmi 5 Plus bietet ein 5,99 Zoll großes Display im neuen 18:9-Format und  mit einer Auflösung von 1.080 x 2.160 Pixel. Der fest eingebaute Akku leistet 4.000 mAh. Für ausreichend Speed sorgt ein schon leicht angestaubter Snapdragon 625 mit acht Kernen (max. 2 GHz). Beim Speicher hat man die Wahl zwischen 3 GByte RAM / 32 GByte Speicher und 4 GByte RAM / 64 GByte Speicher. Der Speicher ist per microSD erweiterbar. Die komplette Technik wird in einem formschönen Gehäuse aus Metall & Kunststoff  präsentiert. Optisch kommt es in den Farben Gold, Schwarz, Blau oder Pink daher.

Xiaomi Redmi 5 Plus: Design von gestern?

Xiaomi_Redmi_5_Plus_17Mit seinen Abmessungen von 158,5 x 75,45 x 8,05 mm und einem Gewicht von 180 Gramm ist das Redmi 5 Plus nicht gerade klein oder leicht. Dabei sorgt das sogenannte Edgeless-Desig eigentlich nur dafür, ein 5.99 Zoll großes Display in ein 5.5 Zoll großes Gehäuse zu quetschen. Die Ränder ober- und unterhalb des Displays bleiben also immer noch gut sichtbar. Während die Vorderseite noch vollständig vom Displayglas in Beschlag genommen wird, besteht der Rest des Smartphones aus einer Mischung aus Metall und Kunststoff. Der Ein-/Ausschalter und der Lautstärkeregler befinden sich auf der rechten Seite), der  kombinierte Einschub für die zwei nano-SIM bzw. eine nano-SIM und eine MicroSD-Karte auf der linken Seite. Das Redmi 5 Plus liegt gut in der Hand und ist hochwertig verarbeitet. So kommt es deutlich besser rüber, als so manch teureres Modell aus dem Hause HTC (siehe U11+ oben), Honor, Samsung und Co. Auf der Rückseite befindet sich – unterhalb der 12-Megapixel-Kamera – noch ein runder Fingerabdrucksensor. Leider hat sich Xiaomi zwar für einen normalen Klinkenanschluss auf der Oberseite, aber nur für einen einfachen microUSB-Anschluss auf der Unterseite entschieden.

Display: 5,99 Zoll in 18:9-Format

  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_14
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_18
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_01
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_02
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_03
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_04
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_05
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_06
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_07
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_08
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_09
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_10
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_11
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_12
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_13
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_15
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_16
  • Xiaomi_Redmi_5_Plus_17
  • Redmi5_Plus_Innen (1)
  • Redmi5_Plus_Innen (2)
  • Redmi5_Plus_Innen (3)

Das Redmi 5 Plus bietet ein 5,99 Zoll großes Display im neuen 18:9-Format. Rechts oberhalb davon findet man eine kleine, weiß leuchtende Benachrichtigungs-LED. Farben stellt diese nicht dar. Der Touchscreen unterscheidet bis zu 10 Finger gleichzeitig voneinander und löst mit 1.080 x 2.160 Pixel auf. Mit seinen 403 Pixel pro Zoll kommt es über die “magische” Retina-Grenze. Treppeneffekte sind nicht erkennbar. Die maximale Helligkeit ist zwar hoch, aufgrund diverser Spiegelungen und hellerem Sonnenschein war es draussen aber trotzdem nur mittelprächtig ablesbar. Die Blickwinkelstabilität ist ganz typisch für ein IPS-Panel, die Farbdarstellung geht in Ordnung, ist mir persönlich aber etwas zu blass. Die kann man in den Einstellungen aber zwischen “Warm, Standard und Kalt” variieren. Natürlich kann man das Display so auch per Doppel-Tap aufwecken und einen Nachtmodus mit reduziertem Blauanteil auswählen. Das Displayglas selbst ist kratzresistent, Corning Gorilla Glas kommt aber nicht zum Einsatz.

Performance & Akku: Snapdragon 625 und 4.000 mAh

Xiaomi_Redmi_5_Plus_07Das Xiaomi Redmi 5 Plus wird von einem Snapdragon 6250 mit acht Kernen a max. 2 GHz und – je nach Variante – mit 2/3 GByte RAM angetrieben. Diese CPU kam auch schon beim Note 4X zum Einsatz.  Im aktuellen Antutu-Benchmark kommt der Prozessor auf rund 75.000 Punkte. Im Geekbench 4 reicht es für 865 Zähler im Single-Core und 4.263 im Multi-Core. Der Snapdragon 625 des Redmi 5 Plus Plus erzielt hier auch nur 879 und 4.358 Punkte. In der Praxis macht das keinen großen Unterschied. Von den 3 GByte RAM stehen rund 1,4 GByte für Apps zur Verfügung.

Das MIUI 9.2 auf der Basis von Android 7.1.2 sowie das Multitasking funktionieren nahezu ruckelfrei. Nur sehr aufwändige Spiele vom Typ Asphalt 8 ruckeln bei vollen Details leicht vor sich hin. Der fest eingebaute Akku mit seinen 3.300 mAh leistet sich ebenfalls keine spürbaren Ausrutscher. Im Dauertest reicht die nichts elbst wechselbare Kraftzelle rund 9 Stunden (Screen-on-time). So kommt man dann auch auf eine maximale Laufzeit von rund zwei Tagen. Löblich! Das Redmi 5 Plus Plus bietet zwar 4.000 mAh, kann die Laufzeit des Redmi 5 Plus aber nicht wirklich toppen. Das muss dann also am stärkeren Prozessor und der höheren Auflösung des Displays liegen.

MIUI 9.2: Deutsch ab Werk

Die aktuelle Firmware liefert als waschechte “Global-Firmware” mit alle notwendigen – und so auch – die deutsche Sprache samt Google-Framework und Play Store. Das MIUI 9.2 kann man auch in meinem Videoreview des Redmi 5 Plus auf YouTube im Einsatz sehen:

Um das Video sehen zu können, musst du erst den YouTube Datenschutzrichtlinien zustimmen. Nachdem du diese akzeptiert hast, kannst du den Inhalt von YouTube aufrufen. Die Angebote von YouTube werden nicht auf mobile-reviews.de gehostet.

YouTube Datenschutzrichtlinien

Wenn Du den Datenschutzrichtlinien zustimmst, wird deine Wahl für die Zukunft gespeichert.

Der Vorgang des Unlocks wird unter http://en.miui.com/unlock erklärt. Die Wartezeit bis zu einem Unlock dauert mittlerweile 360 Stunden. Der ist aber nur dann notwendig, wenn man sein Redmi 5 Plus rooten bzw. eine Custom-ROM aufspielen will. Mit der Global-Firmware klappt das aktuell leider gar nicht. Dazu müßte man eine Developer-Firmware aufspielen. Insgesamt eine SEHR unbefriedigende Situation für Leuete, die gerne mit ihrem Smartphone basteln.

Das vorinstallierte MIUI 9.2 basiert auf Android 7.1.2 und lässt sich so einfach wie das EMUI aus dem Hause Huawei/Honor bedienen. Das MIUI kommt aber mit noch mehr nützliche Zusatzfunktionen, Rechtebeschränkungen und Personalisierungsmöglichkeiten und bietet schicke Themes (die man aber wie gewohnt im Theme-Store ändern kann). Der Import von eignen Themes klappt mit der Global Firmware ebenfalls nicht. Push-Nachrichten (WhatsApp, Facebook, Newton) funktionieren einwandfrei, sofern die entsprechenden Apps im Energie-Management als Ausnahme definiert wurden. Das MIUI 9.2 bietet wieder die Möglichkeit, Apps zu “klonen”. So kann man nun beispielsweise WhatsApp mit zwei unterschiedlichen Rufnummern gleichzeitig nutzen. Dank des “Second-Space” hat man ein zweites, unabhängiges Android-System mit unterschiedlichen Apps. In die beiden Systeme gelangt man beim Start durch unterschiedliche Entsperrungsmechanismen. An Sicherheitsfeatures bietet Xiaomi zum Beispiel die Möglichkeit, jede App mit einem Passwortschutz zu versehen. Man kann auch den Autostart der Apps verhindern und ihnen sogar einzelne Rechte entziehen.

12-Megapixel-Kamera: Eine soll reichen

Xiaomi_Redmi_5_Plus_12Xiaomi verzichtet beim Redmi 5 Plus auf eine das oft nutzlose Dual-Kamera-Setup oder Fake-Sensoren. Die verbaute Optik mit ihren 12 Megapixeln und der 1.25μm Pixelgröße macht dank einer Blende f/2.2 recht brauchbare, leider aber oft stark aufgehellte Aufnahmen. Eine gute Qualität sieht dann oft anders aus. Sofern ausreichend Licht zur Verfügung steht, werden ansprechende Bilder abgeliefert.
Xiaomi Redmi 5 Plus
Die Aufnahmen bei schlechteren Lichtverhältnissen wirken dann aber recht schnell körnig. Die Kamera-App bietet zahllose Spielereien (Tilt-Shift und Co) und einen “manuellen” Modus mit Eingriff in den Weiß-Abgleich und den ISO-Wert. Sowas ist also ein manueller Modus? Ok…. Im Videomodus gibt es dann noch eine Time-Lapse sowie eine Zeitlupe. Videos werden ansonsten in 4K aufgezeichnet. Selfies knipst man mit der 5-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Hier steht auch der berühmt-berüchtigte Beauty-Modus mit Weichzeichner zur Auswahl. Ein Bokeh-Effekt gibt es zwar nicht, den Tilf-Shift (siehe o.a. Kamerabilder) kann man dazu aber auch zweckentfremden.

Konnektivität und Sound: LTE Band 20

Beim Xiaomi Redmi 5 Plus dauert der Wechsel zwischen GSM – UMTS – LTE etwas länger als bei meinem Huawei Mate 10 Pro. LTE steht in der vorliegenden Global-Version auch im Band 20 zur Verfügung. Kunden von O2 oder Vodafone werden also auch auf dem Land mit dem schnellen datenurbo gesegnet. Mehr als rund 45 mbit/s waren im Test aber nicht möglich. Die Gesprächsqualität war dafür gut und auch die Sende- und Empfangsleistung gab keinen Anlass zur Klage. Das Redmi 5 Plus unterstützt WLAN b/g/n im 2,4 und 5GH Netzwerk. Daten werden zudem per Bluetooth 4.2 übertragen und an Sensoren stehen neben dem Beschleunigungssensor auch ein Näherungs- und Helligkeitssensor zur Auswahl. Hinzu kommt ein Gyroskop, ein digitaler Kompass und ein Infrarot-Sender. Selbst an ein FM-Radio hat Xiaomi gedacht. Das GPS-Signal war nach knapp 5 Sekunden stabil, die Abweichung betrug zwischen 2 und 7 Metern.

Fazit: Mehr braucht man nicht?

Das Xiaomi Redmi 5 Plus erfüllt in der Global-Version eigentlich alle Erwartungen. Das rund 6 Zoll großes Display in FHD+ könnte einen Tick heller sein, die Performance des leicht angestaubte Snapdragon 625 ist immer noch hoch genug und die Unterstützung von LTE Band 20 dürfte auch “Landeier” erfreuen. Für rund 180 Euro bekommt man also ein gutes Komplettpaket, welches nur an der Durchsetzung der Garantie sowie am Unlock des Bootloaders (für Root und Custom-ROM) krankt.

Xiaomi Redmi 5 Plus 4G 64GB Dual-SIM gold EU

181,80
43 neu von 168,00€
Kostenloser Versand
Bestellen
Amazon.de
ab 17/07/2018 17:46

Eigenschaften

  • n/a

Xiaomi Redmi 5 Plus

179,48
149,23
Bestellen
Gearbest.com
ab 07/07/2018 22:20

Testergebnis

Verarbeitung 8.9
Display 8.7
Performance 8.6
Kamera 8.6
Konnektivität und Akku 9

Fazit

8.8 Das Xiaomi Redmi 5 Plus erfüllt in der Global-Version eigentlich alle Erwartungen. Das rund 6 Zoll großes Display in FHD+ könnte einen Tick heller sein, die Performance des leicht angestaubte Snapdragon 625 ist immer noch hoch genug und die Unterstützung von LTE Band 20 dürfte auch "Landeier" erfreuen. Für rund 180 Euro bekommt man also ein gutes Komplettpaket, welches nur an der Durchsetzung der Garantie krankt.

Tags : ChinaReviewSmartphoneTestsXiaomi

Der Author Dirk

Ich beschäftigte mich sich seit 1996 mit Smartphones, Smartwatches, Tablets und anderen Gadgets. In meiner knappen Freizeit quäle ich gerne meine Frau, Nachbarn und Freunde mit meinen E-Gitarren. Ich nenne es zwar "Musik", aber die meisten anderen bezeichnen es als "Krach". Abonniere doch einfach den RSS-Feed und folge mir auf Facebook, Google+ und Twitter. Wenn du Fragen oder Anregungen zum Thema Smartphones hast, dann schreib mir eine Nachricht.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Wahl wurde gespeichert.

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies für Tracking und Werbung
  • Nur Cookies dieser Website akzeptieren:
    Nur Cookies dieser Website
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies die technisch notwendig sind Cookies um die Website darzustellen

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück